Fachveranstaltungen 2022

Forum Monetäre Leistungen für Familien und Kinder – (Wie) Gelingt der Neustart? | belegt

  • Datum: 14.03.2022, 09:30 Uhr bis 15.03.2022, 16:00 Uhr
  • Zielgruppe: Familien- und sozialpolitische Expertinnen und Experten sowie Verantwortliche und Interessierte aus Politik, Verwaltung, Verbänden, Justiz und Wissenschaft

    Veranstaltungsgröße:

    150 Personen

  • Anmeldung bitte bis: 14.02.2022, 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 2324/22
  • Ort: Digitale Fachveranstaltung

Die Weiterentwicklung der monetären Leistungen für Familien und Kinder wird seit Langem insbesondere unter den Zielen Vermeidung von Kinderarmut, Verbesserung der sozialen Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, einfacher Erreichbarkeit und Bürokratieabbau diskutiert. Inzwischen steht die Einführung einer Kindergrundsicherung ausdrücklich auf der politischen Agenda: in einem Neustart der Familienförderung sollen bisherige Leistungen in einer einfachen, automatisiert berechnet und ausgezahlten Förderleistung gebündelt werden. Damit stellen sich nunmehr ganz aktuell Fragen nach der konkreten Ausgestaltung und Umsetzbarkeit eines entsprechenden Modells, aber auch nach der Grundlage einer solchen Leistung. Das soziokulturelle Existenzminimum für Kinder, welches mit der Kindergrundsicherung sichergestellt werden soll, soll neu definiert werden. Das diesjährige Forum Monetäre Leistungen wird erste Schritte, Perspektiven sowie noch zu lösenden Baustellen einer Kindergrundsicherung im Austausch mit Politik, Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Ablauf



Die Veranstaltung findet in drei Blöcken an insgesamt zwei Tagen statt:
•Teil 1 „Ein Neustart der Familienförderung – Bessere Chancen für Kinder und Jugendliche“ am 14. März 2022, 9:30 – 12:30 Uhr,
•Teil 2 „Grundlage des Neustarts: Neudefinition des soziokulturellen Existenzminimums von Kindern und Jugendlichen“ am 15. März 2022, 10:00 – 12:00 Uhr,
•Teil 3: „Wie weit sind wir in Sachen Digitalisierung der Familienleistungen? Und wie geht „automatisch“?“ am 15. März 2022, 14:00 – 16:00 Uhr.

Ziele der Veranstaltung


Die Veranstaltung dient dem Austausch zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis. Diskutiert werden erste Schritte, offene Baustellen und langfristige Perspektiven im Hinblick auf die monetäre Absicherung von Kindern durch eine Kindergrundsicherung.

Wie nehme ich teil?

  • Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrer Einladung zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
    Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie die Verbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.
  • Weitere Informationen zur Teilnahme entnehmen Sie der Anleitung zur Nutzung von Webex (PDF) .


•Professorin Dr. Sabine Andresen, Goethe-Universität Frankfurt
•Dr. Irene Becker, Empirische Verteilungsforschung, Riedstadt
•Maximilian Blömer, ifo, München
•Florian Forster, Der Senator für Finanzen, Freie Hansestadt Bremen
•Staatssekretärin Margit Gottstein, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin
•Professorin Dr. Anne Lenze, Hochschule Darmstadt
•Michael Löher, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin
•Junior-Professorin Dr. Maria Marquardsen, Ruhr-Universität Bochum
•Wolfgang Rombach, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
•Friederike Schubart, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin
•Benjamin Schulte, Der Senator für Finanzen, Freie Hansestadt Bremen
•Dorothee Schulte-Basta, Heinrich-Böll-Stiftung
•Dr. Franziska Vollmer, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin


Dokumente:

Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 90 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 79,00 € | Nichtmitglieder: 99,00 €


Sachbearbeiter/in:

Bärbel Winter
Telefonische Sprechzeiten: Di. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 605
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: winter@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Wissenschaftliche Referentin und stellv. Arbeitsfeldleiterin
Dr. Romy Ahner
Familienpolitik, Familienrecht, Monetäre Familienförderung, Kindergrundsicherung

Tel: +49 30 62980 206
Fax: +49 30 62980 251
E-Mail: Romy.Ahner@deutscher-verein.de

kurzvita-ahner.pdf



nach oben