2020

15.05.2020 – Digitalisierung von Familienleistungen ist wichtiger als je zuvor

Bild mit einer Mutter und ihren beiden Kindern am Laptop

"Es ist begrüßenswert, dass mit dem angestoßenen Gesetzesverfahren zur Digitalisierung von Familienleistungen konkrete Schritte auf dem Weg zu einer einfacheren, gebündelten und entbürokratisierten Beantragung angestoßen werden sollen", kommentiert Vorstand Michael Löher den Referentenentwurf des Bundesinnen- und Bundesfamilienministeriums.

Im derzeitigen System monetärer Leistungen, das sich durch eine Vielzahl verschiedener Leistungen und entsprechend vielfältiger Zuständigkeiten auszeichnet, sind aus seiner Sicht die Vereinfachung des Zugangs für die Berechtigten, digitale Antragsmöglichkeiten sowie der Abbau von Verwaltungsaufwand wichtige Ziele. "Wir arbeiten seit vielen Jahren an der Weiterentwicklung eines konsistenten Gesamtkonzept des Systems monetärer Unterstützung von Familien und Kindern. Die Digitalisierung von Familienleistungen ist dabei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung."

Foto: © valentinrussanov, istockphoto.com