Dokumentation F 4458/17

Dokumentation F 4458/17

Umsetzung des Erforderlichkeitsgrundsatzes in der betreuungsrechtlichen Praxis im Hinblick auf vorgelagerte „andere Hilfen“, Vorstellung der Ergebnisse des Forschungsvorhabens des BMJV; Hans-Dieter Nolting, IGES Institut [PDF, 220 KB]

Freiheitsentziehung durch Medikamente; Dr. jur. Sebastian Kirsch, Richter am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen [PDF, 80 KB]

Projekt: "SelbstBestimmt im Alter!“ Ehrenamtliche Arbeit im Vorfeld rechtlicher Betreuung; Margit Hankewitz, Vorsitzende des Sozialwerks Berlin e.V., Berlin und
Peter Stawenow, Leiter des Kompetenzzentrums offene Altenarbeit des Sozialwerks Berlin e.V., Berlin [PDF, 2,7 MB]


Unterstützung von Menschen mit Demenz bei der Wahrnehmung ihrer Rechte;
Christine Franke, stellv. Leiterin der Beratungsstelle für rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht beim Fachamt für Hilfen nach dem Betreuungsgesetz, Hamburg [PDF, 280 KB]


Ehrenamt und Migration in der rechtlichen Betreuung; Ali Türk, Geschäftsführer, Institut für transkulturelle Betreuung e. V. (ItB), Hannover und Katharina Becker-Obendorfer, Aussenstellenleiterin des ItB, Braunschweig [PDF, 220 KB]



Unter http://www.bmjv.de/DE/Service/Fachpublikationen/Fachpublikationen_node.html sind zu den Forschungsvorhaben des BMJV zur „Qualität der rechtlichen Betreuung“ - Vortrag Dr. Vanita Matta und zur „Umsetzung des Erforderlichkeitsgrundsatzes in der beteruungsrechtlichen Praxis im Hinblick auf vorgelagerte „andere Hilfen“ - Vortrag Hans-Dieter Nolting der aktuelle Stand der Veröffentlichung und eine Kurzfassung des jeweiligen Abschlussberichts einsehbar.

nach oben