Vortrag von Prof. Dr. Kay Biesel

Vortrag von Prof. Dr. Kay Biesel

Titel des Vortrags: "Das Jugendamt der Zukunft. Zentrale für gelingendes Aufwachsen oder Kinderschutzamt?"

Abstract
Das Jugendamt ist in der Dauerkritik, seit nunmehr über 100 Jahren. Es war und ist Gegenstand vielfältiger Reformbemühen gewesen. Dennoch ist bis heute weitestgehend ungeklärt, was den konzeptuellen Kern dieser sozialpädagogischen Fachbehörde ausmacht. So existieren an nicht wenigen Orten schon strukturell keine eigenständigen Jugendämter mehr, entweder, weil sie in andere Bereiche der Kommunalverwaltung eingegliedert worden sind oder aber, weil sie darauf reduziert wurden, nur noch klassische hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen. Und selbst da, wo Jugendämter noch für die Gestaltung der Gesamtheit der Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe zuständig sind, haben sie oftmals keinen guten Ruf oder werden als exotische Veraltungsbereiche angesehen. Im Vortrag soll daher aufgezeigt werden, wie das Jugendamt der Zukunft aussehen könnte, ob es in der Kinder- und Jugendhilfe als Institution eher als Zentrale für gelingendes Aufwachsen oder als Kinderschutzamt gebraucht wird.

Literatur
Kay Biesel/Christian Schrapper (2018): Das Jugendamt der Zukunft. Zentrale für gelingendes Aufwachsen oder Kinderschutzamt? In: Böwer, Michael/Kotthaus, Jochem (Hg.): Praxisbuch Kinderschutz. Professionelle Herausforderungen bewältigen. Weinheim. Basel. Beltz Juventa. 422 – 448.