2024

Wohnraum für alle – Ansätze und Möglichkeiten für am Wohnungsmarkt benachteiligte Zielgruppen | belegt

  • Datum: 14.03.2024, 10:00 Uhr bis 15.03.2024, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Leitungskräfte und Mitarbeitende der Wohnungswirtschaft, der Bauämter, der Stadt-, Kreis- und Gemeindeentwicklungsplanung, der Fachplanungen in Fachdiensten und bei Trägern und Einrichtungen
    Veranstaltungsgröße: max. 80 Personen
  • Anmeldung bitte bis: 15.02.2024, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 4262/24
  • Ort: Digitale Fachveranstaltung

Angespannte Wohnungsmärkte, steigende Mietkosten und der Mangel an bezahlbarem Wohnraum sind ebenso drängende wie herausfordernde Themen kommunaler Wohnungspolitik. Hinzu kommt, dass viele Sozialwohnungen aus der Bindung fallen. Zudem gibt es zu wenig kreative Modelle der Wohnraumversorgung. Leidtragende sind Menschen im Sozialleistungsbezug oder mit geringem Einkommen, aber auch immer mehr Familien mit Kindern, Alleinerziehende, Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen. Trotz zahlreicher wohnungspolitischer Maßnahmen zur Stabilisierung der Miet- und Kaufpreise für Wohnraum hat sich die Situation im Hinblick auf die Schaffung und Sicherung bezahlbarer Wohnraums verschärft. Kommunen müssen gerade für diese Zielgruppen auf die wohnungspolitischen Herausforderungen mit lokalen Strategien und Instrumenten reagieren. Gemeinsam mit kommunalen Akteuren des Wohnungsmarktes müssen sie konzeptionelle Lösungen entwickeln und Wohnungsangebote schaffen. Anhand von Praxisbeispielen werden in der digitalen Veranstaltung Ansätze und Möglichkeiten kommunaler Wohnungsakteure aufgezeigt, Wohnraum für diese auf dem Wohnungsmarkt benachteiligten Zielgruppen zu mobilisieren.

Ablauf


Die Veranstaltung findet in drei Blöcken an insgesamt 2 Tagen statt:

  • 1. Block: 14.03.2024, 10.00 bis 13.00 Uhr, (Begrüßung, Einführung sowie Vorträge plus Diskussion)
  • 2. Block: 15.03.2024, 10.00 bis 12.15 Uhr, (Begrüßung, Einführung sowie Vorträge plus Diskussion)
  • 3. Block: 15.03.2024, 12.15 bis 13.00 Uhr, (AG-Arbeit und Diskussion der Ergebnisse).


Wie nehme ich teil?

  • Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrer Einladung zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
    Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie die Verbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.


Referentinnen und Referenten

  • Wolfgang Bayer, Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie e. V. und BeB – Evangelischer Fachverband für Teilhabe
  • Jutta Henke, Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung e. V.
  • Dr. Corinna Hölzl-Verwiebe, Geographisches Institut Angewandte Geographie & Raumplanung, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Tobias Polsfuß, WOHN:SINN - Bündnis für inklusives Wohnen e.V.
  • Andre Riemer, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
  • Sophie Schwab, Zukunftsforum Familie e.V.
  • Tushara Jayasuriya, Senatsverwaltung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und
    Wohnen Berlin


  • Lernziele der Veranstaltung

    • Erkenntnisse über aktuelle Herausforderungen kommunaler Wohnungspolitik
    • Stärkung der fachlichen Kontakte, Begleitung des Fachdiskurses, fachlicher und fachpolitischer Austausch
    • Erkenntnisse über Impulse für eine soziale und gemeinnützige regionale oder lokale Wohnungspolitik und für eine Stärkung und Verstetigung des generationenübergreifenden und gemeinschaftlichen Wohnens


    Dokumente:

    Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 160 KB]


    Leseempfehlungen:

    Soziale Arbeit in Krisenzeiten

    Wie lässt sich Wohnungslosigkeit verhindern?

    Cover vom Fachlexikon der 9. Auflage


    Kosten:

    Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
    Mitglieder: 80,00 € | Nichtmitglieder: 100,00 €


    Sachbearbeiter/in:

    Petra Prums
    Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr

    Tel: +49 30 62980 419
    E-Mail: Petra.Prums@deutscher-verein.de



    Referent/-innen:

    Wissenschaftlicher Referent
    Uwe Hellwig
    Sozialplanung und Sozialberichterstattung, Wohnen und demografischer/sozialer Wandel

    Tel: +49 30 62980 204
    Fax: +49 30 62980 350
    E-Mail: Uwe.Hellwig@deutscher-verein.de



    Drucken

    nach oben