2023

Gewaltschutz in der Pflege und Behindertenhilfe und die Rolle der rechtlichen Betreuung | neue Veranstaltung

  • Datum: 31.05.2023, 14:00 Uhr bis 02.06.2023, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Vertreter/innen von Bundes- und Landesministerien, Kommunen, Fachverwaltungen, örtliche und überörtliche Betreuungsbehörden, Betreuungsvereine, Berufs- und Fachverbände von Pflege, Eingliederungshilfe und rechtlicher Betreuung, Einrichtungsträger und Einrichtung der Pflege und der Eingliederungshilfe, rechtliche Betreuerinnen und Betreuer, Träger der Eingliederungshilfe, Pflegekassen, Interessenvertretungen pflege-, betreuungs- oder unterstützungsbedürftiger Menschen und pflegender Angehöriger, Pflege- und Rehabilitationswissenschaft und weitere Interessierte
  • Anmeldung bitte bis: 30.03.2023, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 4245/23
  • Ort: Hotel am Schloß Apolda | Jenaer Straße 2

Pflegebedürftige Menschen und Menschen mit Behinderungen sind derzeit nicht ausreichend wirksam vor Gewalt geschützt. Nicht selten erfahren sie körperliche, sexualisierte und psychische Gewalt, Vernachlässigung und soziale wie finanzielle Benachteiligung oder freiheitsentziehende Maßnahmen. Gerade ältere und pflegebedürftige Menschen machen Gewalterfahrungen sowohl in häuslichen Pflegesettings, in der Familie und im eigenen zu Hause, wie auch in der professionellen Pflege, in Pflegeeinrichtungen und im öffentlichen Raum oder in Notfallsituationen. Menschen mit Behinderungen sind immer wieder in Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe gefährdet und erleben dort unterschiedliche Formen von Gewalt. Fehlende Kenntnisse ihrer eigenen Rechte, fehlende oder schwer zugängliche Schutzmechanismen und -strukturen, verhindern noch immer effektiven Gewaltschutz.
Im Rahmen der dreitägigen Fachtagung werden Maßnahmen zur Prävention und zum Schutz vor Gewalt, Zwang und freiheitsentziehenden Maßnahmen im Kontext von Pflege und Behinderung fachlich beleuchtet und insbesondere die Rolle, die Rechtlicher Betreuung dabei zukommt, untersucht.


Kosten:

Tagungsstättenkosten (incl. Unterkunft/ Verpflegung/ Raum- und Technikkosten und gesetzl. Ust.):
Mitglieder: 462,00 € | Nichtmitglieder: 462,00 €

* Sie haben die Auswahl zwischen drei Pauschalen der Tagungsstätte. Die Höhe der anderen Pauschalen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Die Buchung mindestens einer Tagungspauschale, die damit für jeden Tag der Veranstaltung festgelegt ist und nicht geändert werden kann, ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig anzumelden, um sich die Übernachtung zu sichern.

Bitte 2x anmelden:


1. Anmelden beim Deutschen Verein
Hier geht's zur Onlineanmeldung

2. Anmelden bei der Tagungsstätte

Tagungsstättenanmeldung

Bitte denken Sie gegebenenfalls an die Kostenübernahmeerklärung [PDF, 150 KB] Ihres Arbeitgebers für die Tagungsstätte.



Sachbearbeiter/in:

Petra Prums
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 419
E-Mail: prums@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Arbeitsfeldleiterin Alter, Pflege, Rehabilitation, Sozialplanung
Dr. Anna Sarah Richter

Tel: +49 30 62980 133
Fax: +49 30 62980 350
E-Mail: richter@deutscher-verein.de



nach oben