Fachveranstaltungen 2022

Aktuelle Herausforderungen im Jobcenter - eine Fachtagung für Leitungskräfte

  • Datum: 29.09.2022, 14:00 Uhr bis 30.09.2022, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie Leitungskräfte aus den Jobcentern – gemeinsame Einrichtungen und zugelassene kommunale Träger
  • Anmeldung bitte bis: 15.08.2022, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 3411/22
  • Ort: Bildungszentrum Erkner | Seestraße 39

Inhalt und Format


Nachdem einige Jahre lang die Geschäftsstrategie darin bestand, die Leistungsberechtigten im SGB II nach verschiedenen Kategorien zu unterscheiden, zu sortieren und zuzuordnen, ist nun klar, dass es darum geht, auf sie zuzugehen, so einfach wie möglich erreichbar zu sein und aktiv mit ihnen zu arbeiten. Erwerbsintegration ist Motor und Ziel der Arbeit. Wie Erwerbsintegration zustande kommt, entscheiden letzten Endes die Leistungsberechtigten selbst und der Arbeitsmarkt, persönliche Voraussetzungen und Umstände, das soziale Umfeld, auch zufällige Begegnungen und günstige Momente; ob sie erhalten bleibt, auch die Situation am Arbeitsplatz. Jobcenter können das alles mehr oder weniger beeinflussen, am besten, wenn sie personenzentriert arbeiten und im sozialen Umfeld aktiv sind.
Wir wollen diese Fachtagung als Präsenzveranstaltung durchführen und ganz bewusst für ein Fachgespräch nutzen, ein Fachgespräch darüber, was mit aufsuchender Arbeit und der Präsenz in Sozialräumen erreicht werden kann, wie beides in den Regelbetrieb eines Jobcenters integriert und wie das Engagement in einem Sozialraum aussehen kann. Wir haben Leitungskräfte und Fachkräfte aus verschiedenen Jobcentern eingeladen, ihre Herangehensweisen und Erfahrungen in dem Fachgespräch vorzustellen. Kennenlernen wollen wir auch Erfahrungen aus dem Bundesprogramm Soziale Stadt/Sozialer Zusammenhalt und eine strategische Perspektive auf Beratung und Unterstützung im SGB II.
Die Teilnehmenden an diesem Fachgespräch sind eingeladen, sich aktiv einzubringen. Sie können vorab eigene Beiträge anmelden. Um das zu ermöglichen, ist die Anzahl der Teilnehmenden bei dieser Fachtagung eng begrenzt.

Ziele


Die Fachtagung bietet ein überregionales Forum für die Information und den Austausch über aktuelle Themen der Jobcenter in Deutschland. Auf diese Tagung können die Teilnehmenden intensiv ihre Erfahrungen austauschen und Rückmeldungen an Akteure des Bundes formulieren. Die Veranstaltung dient der fachpolitischen Diskussion und Fort-entwicklung der Praxis.

Infektionsschutzverordnung des Landes Brandenburg
Hygienekonzept für Fachtagungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.


Dokumente:

Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 100 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 120,00 € | Nichtmitglieder: 140,00 €

Tagungsstättenkosten (incl. Unterkunft/ Verpflegung/ Raum- und Technikkosten und gesetzl. Ust.):
Mitglieder: 153,25 € | Nichtmitglieder: 153,25 €

* Sie haben die Auswahl zwischen drei Pauschalen der Tagungsstätte. Die Höhe der anderen Pauschalen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Die Buchung mindestens einer Tagungspauschale, die damit für jeden Tag der Veranstaltung festgelegt ist und nicht geändert werden kann, ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig anzumelden, um sich die Übernachtung zu sichern.

Bitte 2x anmelden:


1. Anmelden beim Deutschen Verein
Hier geht's zur Onlineanmeldung

2. Anmelden bei der Tagungsstätte

Tagungsstättenanmeldung


Bitte denken Sie gegebenenfalls an die Kostenübernahmeerklärung Ihres Arbeitgebers . Bitte senden Sie die Kostenübernahmeerklärung spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn der Tagungsstätte zu.



Sachbearbeiter/in:

John Richter
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 606
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: j.richter@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Wissenschaftlicher Referent
Dr. Andreas Kuhn
Umsetzung des SGB II durch die Jobcenter; Soziale Dienstleistungen; Bemessung der Regelbedarfe

Tel: +49 30 62980 202
Fax: +49 30 62980 250
E-Mail: kuhn@deutscher-verein.de

kurzvita_kuhn.pdf



nach oben