Fachveranstaltungen 2021

Forum Sozialplanung – Sozialplanung in Zeiten der Corona-Pandemie - Weiterentwicklung sozialer Infrastruktur und Unterstützungssysteme in den Bereichen Familie, Alter, gesellschaftliche Teilhabe und Armutsprävention

  • Datum: 15.11.2021, 10:00 Uhr bis 16.11.2021, 13:30 Uhr
  • Zielgruppe: Fach- und Leitungskräfte der öffentlichen und freien Träger und weitere Interessierte aus den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, Sozialhilfe, Altenhilfe und Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen.

    Veranstaltungsgröße: maximal 100 Personen

  • Anmeldung bitte bis: 15.10.2021, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 4227/21
  • Ort: Digitale Fachveranstaltung

INHALT


Das Forum Sozialplanung erörtert Fragen des Planungskreislaufs vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie. Es bietet einen Einblick in den derzeitigen Stand integrierter Sozialplanung und thematisiert Impulse für die Entwicklung der Planungs-, Steuerungs- und Evaluationspraxis. Die pandemiebedingten Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens wirken sich auf die verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Lebenslagen sehr unterschiedlich aus. Im Fokus stehen die bedarfsgerechte Weiterentwicklung sozialer Infrastruktur und Unterstützungssysteme in den Kommunen in den Handlungsfeldern Gesundheit, Familie, Alter, gesellschaftliche Teilhabe und Armutsprävention. Digitalisierung verstehen wir dabei als ein Querschnittsthema. Im Dreischritt „Ausgangslage – Ressourcen – Perspektiven“ können die Teilnehmenden die eigenen Erkenntnisse mit denen aus den Vorträgen spiegeln.

Das Forum bietet eine Plattform für den Austausch der Teilnehmenden untereinander und zur Diskussion um die Weiterentwicklung von Planung und gesellschaftlichen Entwicklungen. Anhand von Praxisbeispielen werden konkrete Anwendungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielräume von Sozialplanung veranschaulicht.

ABLAUF


Die Veranstaltung findet in 3 Blöcken an insgesamt 2 Tagen statt:
1. Block: 15.11.2021, 10.00 bis 13.00 Uhr, umfasst drei 30-minütige Vorträge mit je 15 Minuten anschließender Fragerunde und Diskussion per Chat
2. Block: 16.11.2021, 10.00 bis 11.50 Uhr, umfasst zwei 30-minütige Vorträge mit je 15 Minuten anschließender Fragerunde und Diskussion im Chat
3. Block: 16.11.2021, 12.00 bis 13.00 Uhr kollegialer Austausch in kleineren Gruppen und Zusammenfassung der Ergebnisse

ZIELE


•Information zur Organisation von Planungsprozessen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie
•Impulse zur Entwicklung und Wirkung von Planungsprozessen
•Auswirkungen pandemiebedingter Maßnahmen auf die Sozialplanung


Referentinnen und Referenten


Sabine Hantzko, Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros
Cornelia Harrer, DER PARITÄTISCHE Nordrhein-Westfahlen
Susanne Marx, G.I.B. NRW Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh
Matthias Milke, Familienbund der Katholiken, Landesverband Berlin-Brandenburg
Dr. Kai Unzicker, Bertelsmann Stiftung

Jörg Marx, Stadt Mülheim an der Ruhr (Co-Moderator)
Mariana Siggel, Landkreis Potsdam-Mittelmark (Co-Moderatorin)


Dokumente:

Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 190 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 67,00 € | Nichtmitglieder: 83,00 €


Anmeldung:

Hier geht's zur Onlineanmeldung




Sachbearbeiter/in:

Petra Prums
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 419
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: prums@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Wissenschaftlicher Referent
Uwe Hellwig
Sozialplanung und Sozialberichterstattung, Wohnen und demografischer/sozialer Wandel

Tel: +49 30 62980 204
Fax: +49 30 62980 350
E-Mail: hellwig@deutscher-verein.de



nach oben