Fachveranstaltungen 2021

Aktuelle Fragen des Sozialhilferechts | belegt

Die Veranstaltung ist komplett ausgebucht. Auch eine Anmeldung zur Warteliste ist nicht mehr möglich.

  • Datum: 26.10.2021, 14:00 Uhr bis 27.10.2021, 12:00 Uhr
  • Zielgruppe: Fachkräfte von Trägern der Sozialhilfe und von Trägern der freien Wohlfahrtspflege
  • Anmeldung bitte bis: 06.09.2021, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 3322/21
  • Ort: Digitale Fachveranstaltung

INHALT


Die Sozialhilfe hat nach wie vor in erheblichem Umfang existenzsichernde Leistungen zu erbringen, und dies aktuell in erhöhtem Maße für Menschen, die in Folge der Coronakrise erhebliche Einkommenseinbußen erfahren und deshalb nicht selbst für ihren Lebensunterhalt aufkommen können. Aktuelle Entwicklungen und gesetzliche Änderungen bieten neue Herausforderungen für Mitarbeiter/innen der Sozialverwaltungen und freien Träger der Sozialhilfe. Im Januar 2021 trat die neue Grundrente inklusive Freibetragsregelung in Kraft. Nicht alle Menschen mit niedrigen Einkommen und langen Beitragszeiten erfüllen deren Voraussetzungen bzw. werden durch sie unabhängig von staatlichen Hilfen sein. Das Risiko unzureichender Rentenansprüche und die Bedeutung der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung werden weiterhin bleiben. Gleichzeitig erfährt das SGB XII fortlaufende Veränderungen im Zuge des Bundesteilhabegesetzes.

Die Veranstaltung informiert über die aktuelle Rechtsentwicklung in der Sozialhilfe, insbesondere über Veränderungen im Leistungsrecht des SGB XII und gibt Raum für einen überregionalen, fachlichen Austausch. Sie vermittelt praxisrelevante Rechtskenntnisse für die Leistungsgewährung und die Beratung greift aktuelle Probleme der Sozialhilfepraxis auf.

Für den ersten Veranstaltungstag besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, vorab konkrete Fragestellungen im Zusammenhang mit den dort behandelten Themen bis spätestens zum 15.10.2021 per E-Mail einzusenden an leiska-stephan@deutscher-verein.de.

Für die Fragerunde zur Rechtsprechung des Bundessozialgerichts am zweiten Veranstaltungstag werden die Teilnehmenden gebeten, ihre Fragen bis spätestens zum 15.10.2021 per E-Mail einzusenden an krampe@deutscher-verein.de.

ABLAUF


Die Veranstaltung findet in fünf Blöcken an insgesamt zwei Tagen statt:

1. Block: 26.10.2021, 14:00 bis 14:45 Uhr, (Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes: Gewährung existenzsichernder Leistungen an Menschen mit Behinderung in besonderen Wohnformen)
2. Block: 26.10.2021, 15:00 bis 15:45 Uhr, (Umsetzung Grundrente)
3. Block: 26.10.2021, 16:00 bis 16:45 Uhr, (Aktuelle praktische Problemstellungen in der Existenzsicherung des SGB XII) Zur Vorbereitung werden die Teilnehmenden gebeten, ihre Fragen zu den drei Blöcken bis spätestens zum 15.10.2021 per E-Mail einzusenden an leiska-stephan@deutscher-verein.de


4. Block: 27.10.2021, 9:00 bis 10:45 Uhr, (Bericht über ausgewählte aktuelle Rechtsfragen und Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zur Sozialhilfe und angrenzende Rechtsgebiete)
5. Block: 27.10.2021, 11:00 bis 12:00 Uhr, (Fragen der Teilnehmenden zur Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zur Sozialhilfe und angrenzenden Rechtsgebieten (AsylbLG, Eingliederungshilfe) – vorbereitete Fragerunde) Zur Vorbereitung werden die Teilnehmenden gebeten, ihre Fragen bis spätestens zum 15.10.2021 per E-Mail einzusenden an krampe@deutscher-verein.de

ZIELE


Die Veranstaltung informiert über die aktuelle Rechtsentwicklung in der Sozialhilfe, insbesondere über Veränderungen im Leistungsrecht des SGB XII und gibt Raum für einen überregionalen, fachlichen Austausch. Sie vermittelt praxisrelevante Rechtskenntnisse sowohl für die Leistungsgewährung als auch für die Beratung und greift aktuelle Probleme der Sozialhilfepraxis auf.

Wie nehme ich teil?

  • Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrem Zusageschreiben zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
    Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie die Verbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.

  • Weitere Informationen zur Teilnahme entnehmen Sie der Anleitung zur Nutzung von Webex (PDF) .


REFERENTINNEN UND REFERENTEN


Katharina Münnich, Freie und Hansestadt Hamburg, Sozialbehörde, Amt für Zentrale Dienste, Rechtsabteilung, Referatsleitung „Allgemeine Rechtsangelegenheiten Ämter G und SI“

Thorsten Gester, Landkreis Darmstadt-Dieburg, Fachgebietsleiter Hilfen außerhalb von Einrichtungen, Controlling, Finanzen, EDV, Fachbereich Soziales, Pflege und Senioren

Karin Krauß, Richterin am Bundessozialgericht 7. und 8. Senat



Dokumente:

Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 170 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 38 € | Nichtmitglieder: 45 €


Sachbearbeiter/in:

John Richter
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 606
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: j.richter@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Wissenschaftliche Referentin
Nicola Leiska-Stephan
Weiterentwicklung und Rechtsvereinfachung im SGB XII; Finanzierung von Frauenhäusern

Tel: +49 30 62980 323
Fax: +49 30 62980 250
E-Mail: leiska-stephan@deutscher-verein.de


Arbeitsfeldleiter
Andreas Krampe
Sozialpolitische Grundsatzfragen; Sozialer Arbeitsmarkt

Tel: +49 30 62980 302
Fax: +49 30 62980 250
E-Mail: krampe@deutscher-verein.de

Kurzvita Andreas Krampe



nach oben