Fachveranstaltungen 2020

Podium Altenhilfe - Digitale Fachveranstaltung | neuer Termin

  • Datum: 07.12.2020, 13:00 Uhr bis 08.12.2020, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Kommunalpolitiker/innen, Fach- und Leitungskräfte der Wohlfahrtspflege, Träger und Fachverbände der Altenarbeit, Stabsstellen Demografie, Leitungs- und Fachkräfte der Sozialplanung und Altenarbeit in Kommunen und Verbänden, Mitarbeiter/innen Mehrgenerationenhäuser, Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen, Seniorengenossenschaften, bürgerschaftlich Engagierte, Seniorenvertreter/innen.
  • Anmeldung bitte bis: 30.11.2020, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 4488/20
  • Ort: Digitale Fachveranstaltung

INHALT


In der digitalen Fachveranstaltung wird – vor dem Hintergrund der Erfahrungen der Pandemie – erörtert, inwieweit die bestehenden Strukturen der Altenhilfe und Seniorenarbeit krisenfest bzw. welche Weiterentwicklungen nötig sind. Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt wird das Thema der Einsamkeit im Alter sein und die Vorstellung von Handlungsansätzen vor Ort.

ABLAUF


Das Webinar beinhaltet zwei aufeinanderfolgende Blöcke:
Erster Block: Montag, 07.12.2020, 13,00-16.00 Uhr, umfasst 1 Vortrag von 40 Minuten mit anschließender Frage-Antwort-Runde per Chat sowie 3 thematische Inputs mit anschließender Podiumsdiskussion sowie Frage-Antwort-Runde per Chat

zweiter Block: Dienstag, 08.12.2020, 10.00-13.000 Uhr, umfasst 1 Vortrag von 40 Minuten Minütige Vorträge mit je anschließender Frage-Antwort-Runde per Chat sowie die Präsentation von 2-3 Praxisbeispielen mit anschließender Frage-Antwort-Runde

ZIELE


•Was bedeutet es alt zu sein in Zeiten der der Pandemie
• Welche Strukturen / Settings braucht eine moderne Alterns- und Seniorenpolitik – Die Pandemie als Katalysator für eine neue Seniorenpolitik?
•Seniorenpolitiken in den Kommunen – was stabilisiert Sozialräume/Quartiere, stärkt die Lebensqualität älterer Menschen?
•Alter als heterogene Lebenslage
•Einsamkeit im Alter – ein Risiko des langen Lebens? Erkenntnisse aus der Psychologie der Lebensspannen
•Beispiele guter Praxis um dem Altersrisiko entgegenzuwirken

Wie nehme ich teil?


Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrem Zusageschreiben zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie dieVerbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.
Weitere Informationen zur Teilnahme entnehmen Sie dieser Anleitung zur Nutzung von Webex (PDF) .


Unsere Referent*Innen



Lernerfahrungen aus der Covid-19-Pandemie - Impulse für eine krisenfestere Seniorenpolitik
Vortrag: Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff, Berlin
bis September 2020 Professorin für Soziale Gerontologie an der KH Freiburg, Leiterin des Instituts für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung (IAF)

Seniorenpolitik in den Kommunen – was stabilisiert Sozialräume/Quartiere und stärkt Lebensqualität und Selbstbestimmung älterer Menschen?
Inhaltliche Statements und Diskussionsbeiträge:
Dagmar Vogt-Janssen, Leitung des Fachbereichs Senioren, Landeshauptstadt Hannover
Jörg Marx, Sozialamt, Team Planung, Steuerung und Controlling, Stadt Mülheim an der Ruhr
Reinhard Pohlmann, Vorstand in der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros, bis Mitte 2019 Leiter der Seniorenbüros der Stadt Dortmund

Einsamkeit im Alter – ein Risiko des langen Lebens? Erkenntnisse aus der Psychologie der Lebensspannen
Vortrag: Dr. Oliver Huxhold, Wiss. Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA),Berlin
Präsentation guter Praxis:
Celeste Copes, Leitung Silbernetz e.V., Netzwerk gegen Einsamkeit im Alter, Berlin
Kathrin Lange-Knopsmeier, Leitung Projekt NAHbarn Tausend Taten e.V., Jena


Dokumente:

Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 180 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 47,00 € | Nichtmitglieder: 59,00 €


Anmeldung:

Hier geht's zur Onlineanmeldung




Sachbearbeiter/in:

John Richter
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 606
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: j.richter@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Arbeitsfeldleiterin Alter, Pflege, Rehabilitation, Sozialplanung
Barbara Kahler

Tel: +49 30 62980 314
Fax: +49 30 62980 350
E-Mail: kahler@deutscher-verein.de



nach oben