Fachveranstaltungen 2020

Aktuelle Entwicklungen in der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern im Grundschulalter

  • Datum: 19.10.2020, 14:00 Uhr bis 20.10.2020, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Fach- und Leitungskräfte der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe, Vertreter/innen aus Länderministerien und Ausbildungsstätten, Fachberater/innen aus dem Bereich der Kindertageseinrichtungen, Expert/innen aus Wissenschaft, Politik und Verbänden.
  • Anmeldung bitte bis: 18.08.2020, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 2285/20
  • Ort: Bildungszentrum Erkner | Seestraße 39

CDU, CSU und SPD haben sich in ihrem Koalitionsvertrag darauf verständigt, bis 2025 einen individuellen Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz für Kinder im Grundschulalter einzuführen. 2020 soll ein entsprechender Referentenentwurf vorgelegt werden. Die Landschaft der vorhandenen Angebote ist zwischen den Bundesländern enorm vielfältig, jedoch keineswegs bedarfsdeckend. Die Veranstaltung wird sich deshalb entweder mit dem verabschiedeten Gesetzentwurf befassen und daraus resultierend Fragen der Umsetzung vor Ort beleuchten. Sollte der Gesetzentwurf noch nicht verabschiedet sein, dient die Fachtagung gleichwohl der Auseinandersetzung mit der Frage, wie es gelingen kann, ein bundesweites, verlässliches und qualitativ gutes Angebot an ganztägigen Angeboten der Erziehung, Bildung und Betreuung für Kinder im Grundschulalter zu schaffen. Dabei werden zum einen die Bedarfe der Kinder und Eltern in den Blick genommen. Zum anderen wird sich die Fachtagung mit dem erforderlichen Zusammenspiel von Kinder- und Jugendhilfe und Schule befassen und einen differenzierten Blick auf die bestehenden landesrechtlichen Rahmenbedingungen werfen. Gleichzeitig geht die Fachtagung der Frage nach, welche Herausforderungen sich für die verantwortlichen Akteure auf der örtlichen und der Landesebene stellen und welche Auswirkungen ein Rechtsanspruch auf die Systeme der Kinder- und Jugendhilfe und Schule haben wird? Ziel ist es, anhand von Praxisbeispielen und aktuellen Forschungsergebnissen die Praxis entweder bei der Umsetzung des Rechtsanspruches zu unterstützen oder aber weitere Impulse zu erarbeiten, die in den möglicherweise noch laufenden Gesetzgebungsprozess eingebracht werden sollen.


Dokumente:

Auszug Veranstaltungsheft [PDF, 460 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 180,00 € | Nichtmitglieder: 220,00 €

Tagungsstättenkosten (incl. Unterkunft/ Verpflegung/ Raum- und Technikkosten und gesetzl. Ust.):
Mitglieder: 144,30 € | Nichtmitglieder: 144,30 €

* Sie haben die Auswahl zwischen drei Pauschalen der Tagungsstätte. Die Höhe der anderen Pauschalen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Die Buchung mindestens einer Tagungspauschale, die damit für jeden Tag der Veranstaltung festgelegt ist und nicht geändert werden kann, ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig anzumelden, um sich die Übernachtung zu sichern.


Anmeldung:

Hier geht's zur Onlineanmeldung    Anmeldung an die Tagungsstätte




Sachbearbeiter/in:

Bärbel Winter
Telefonische Sprechzeiten: Di. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 605
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: winter@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

stellv. Arbeitsfeldleiterin/Wissenschaftliche Referentin
Maria-Theresia Münch
Kindertagesbetreuung, Frühe Bildung, Personal in der Kindertagesbetreuung, Weiterentwicklung der Fachberatung / Fachdienste / Träger

Tel: +49 30 62980 219
Fax: +49 30 62980 251
E-Mail: muench@deutscher-verein.de

kurzvita-muench.pdf