Vereinbarkeit von Pflege und Beruf - was tun?

  • Datum: 10.09.2018, 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Zielgruppe: Praktiker/innen sowie Fach- und Führungskräfte der örtlichen und überörtlichen Fachberatung aus den Bereichen Pflege und Gesundheit, Pflegestützpunkte, Expertinnen und Experten für Vereinbarkeitsfragen und Fragen der Angehörigenpflege, Interessenvertretungen, Lokale Bündnisse für Familien, Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte sowie weitere Interessierte
  • Anmeldung bitte bis: 16.07.2018, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 2302/18
  • Ort: Wyndham Garden Berlin Mitte | Osloer Straße 116a

Mit Stand Ende Juni 2017 liegt die Zahl der Pflegebedürftigen bereits bei 3,1 Mio. und wird in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weiter zunehmen. Die Mehrzahl der Pflegebedürftigen wird von den eigenen Angehörigen in der häuslichen Umgebung versorgt. Damit verbunden ist die Frage, wie die geltenden (gesetzlichen) Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf weiter verbessert werden können. Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen der Fachveranstaltung grundlegende Fragen der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf angesprochen, die bislang nicht in diesem Umfang thematisiert wurden. Dies betrifft die Anforderungen an eine gute Vereinbarkeit von Pflege und Beruf einerseits, hier beispielweise vor dem Hintergrund einer digitalisierten Arbeitswelt sowie die Frage nach den Bedarfen pflegender Angehöriger andererseits, wie etwa Maßnahmen zur Beratung und Unterstützung.


Dokumente:

Auszug Veranstaltungsheft [PDF, 450 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 130,00 € | Nichtmitglieder: 162,50 €


Anmeldung:

Hier geht's zur Onlineanmeldung




Sachbearbeiter/in:

Bärbel Winter
Telefonische Sprechzeiten: Di. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 605
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: winter@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Wissenschaftliche Referentin
Dr. Alexandra Krause
Infrastrukturelle und zeitpolitische Familienförderung, Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbstätigkeit, Gleichstellung, Vertrauliche Geburt

Tel: +49 30 62980 321
Fax: +49 30 62980 251
E-Mail: krause@deutscher-verein.de

kurzvita-krause.pdf



nach oben