EU-Förderprogramme strategisch einsetzen | neue Veranstaltung

  • Datum: 15.11.2018, 14:00 Uhr bis 16.11.2018, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Leitungs- und Fachkräfte von öffentlichen und freien Trägern.
  • Anmeldung bitte bis: 14.09.2018, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: AT 4211/18
  • Ort: Bildungszentrum Erkner | Seestraße 39

Einleitung


Die aktuelle Förderperiode der Europäischen Union läuft bis 2020. Ziel der Fachveranstaltung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Inhalten und Zielen von Förderprogrammen der Europäischen Union vertraut zu machen und sie mit dem nötigen Wissen auszustatten, um sich erfolgreich an usschreibungsverfahren beteiligen zu können.

Es werden soziale Themen im Mittelpunkt stehen, z. B. aus den Bereichen soziale Eingliederung, Armut, Jugend, Mobilität, Kinder, Bildung, berufliche Bildung und ältere Menschen. Dazu wird vorgestellt und erarbeitet, wo und wie soziale Themen horizontal und vertikal in den EU-Politiken und EU-Förderprogrammen verankert sind und welche Fördermöglichkeiten offenstehen.

Vor dem Hintergrund knapper finanzieller Ressourcen sollen die Informationen zu den Förderprogrammen der Europäischen Union (Achtung: nicht zu den Strukturfonds auf Landes- oder Bundesebene bzw. Regionalförderung, z. B. ESF, EFRE, Bundesprogramme) Führungskräfte befähigen, den Nutzen und Mehrwert von EU-Förderungen realistisch einzuschätzen und für die strategische inhaltliche Planung und Ausrichtung der Behörden bzw. Organisationen einzusetzen.


Veranstaltungsleitung (fachliche Fragen)
Kerstin Weertz, Geschäftsführerin
EU WAREHOUSE
Rue de Malines 44-46
B-1000 Brüssel
Belgien
Telefon: +32 (2) 6442803
kerstin.weertz@skynet.be
www.eu-warehouse.be


Dokumente:

Auszug Veranstaltungsheft [PDF, 450 KB]
Anmeldung Tagungsstätte [PDF, 430 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 300,00 € | Nichtmitglieder: 375,00 €

Tagungsstättenkosten (incl. Unterkunft/ Verpflegung/ Raum- und Technikkosten und gesetzl. Ust.):
Mitglieder: 134,50 € | Nichtmitglieder: 134,50 €

* Sie haben die Auswahl zwischen drei Pauschalen der Tagungsstätte. Die Höhe der anderen Pauschalen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Die Buchung mindestens einer Tagungspauschale, die damit für jeden Tag der Veranstaltung festgelegt ist und nicht geändert werden kann, ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig anzumelden, um sich die Übernachtung zu sichern.


Anmeldung:

Hier geht's zur Onlineanmeldung    Anmeldung an die Tagungsstätte




Sachbearbeiter/in:

Mark Ernstberger
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 606
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: ernstberger@deutscher-verein.de




nach oben