Zweiter Engagementbericht: Perspektiven für das soziale bürgerschaftliche Engagement

  • Datum: 24.04.2017, 13:00 Uhr bis 25.04.2017, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Leitende Fachkräfte aus der Engagementförderung, Sozialdezernent/innen, Bürgermeister/innen, Führungskräfte aus Verbänden und Einrichtungen
  • Anmeldung bitte bis: 27.03.2017, 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 7806/17
  • Ort: Wyndham Garden Berlin Mitte | Osloer Straße 116a

Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger trägt zur Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens und einer Zivilgesellschaft bei, in der freie Entfaltung und Solidarität einander ergänzen. Es ist kein Zufall, dass das Thema bürgerschaftliches Engagement in der Öffentlichkeit, in der Politik und den Medien eine wachsende Aufmerksamkeit erfährt. Es trifft einen Nerv, weil es Fragen berührt, die uns in der globalisierten Welt herausfordern: Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Staat, Wirtschaft, Zivilgesellschaft – wer erbringt welche Leistungen? Wie können und sollen sich Einzelne in die Gemeinschaft einbringen?

Bürgerschaftliches Engagement ist eine tragende Säule unserer sozialen Gemeinschaft. Damit diese wertvolle „Ressource“ sich entfalten und entwickeln kann, braucht es entsprechende Rahmenbedingungen. Was hat sich bewährt? Was ist unerlässlich? Was gilt es zu vermeiden? Darüber werden wir mit politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern ins Gespräch kommen, um so die perspektivisch erforderlichen Weichenstellungen für eine moderne und soziale gesellschaftliche Entwicklung zu identifizieren.

Die Fachveranstaltung wird Fragen aus dem Zweiten Engagementbericht aufgreifen. Im Hinblick auf die nächste Legislaturperiode wird gefragt werden, welche Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten sich perspektivisch aus den Erkenntnissen des Berichts für das soziale bürgerschaftliche Engagement ergeben.

Die Fachveranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement statt.


Dokumente:

F 7806/17 Veranstaltungsprogramm im PDF Format [PDF, 100 KB]
Anmeldung Tagesstätte [PDF, 200 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 120,00 € | Nichtmitglieder: 150,00 €

Tagungsstättenkosten (incl. Unterkunft/ Verpflegung/ Raum- und Technikkosten und gesetzl. Ust.):
Mitglieder: 144,00 € | Nichtmitglieder: 144,00 €

* Sie haben die Auswahl zwischen drei Pauschalen der Tagungsstätte. Die Höhe der anderen Pauschalen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Die Buchung mindestens einer Tagungspauschale, die damit für jeden Tag der Veranstaltung festgelegt ist und nicht geändert werden kann, ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig anzumelden, um sich die Übernachtung zu sichern.


Sachbearbeiter/in:

Mark Ernstberger
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr, Fr. von 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 606
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: ernstberger@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Leiterin Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement, Qualifizierung
Petra Fuchs

Tel: +49 30 62980 618
Fax: +49 30 62980 140
E-Mail: fuchs@deutscher-verein.de



nach oben