Aktuelle Fragen der Engagementpolitik: ZusammenWirken im ländlichen Raum – ganz allein oder gut vernetzt?

  • Datum: 01.12.2017, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Zielgruppe: Leitende Fachkräfte aus der Engagementförderung, Sozialdezernent/innen,
    Bürgermeister/innen, Führungskräfte aus Verbänden und Einrichtungen.
  • Anmeldung bitte bis: 29.09.2017, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: F 7807/17
  • Ort: Wyndham Garden Berlin Mitte | Osloer Straße 116a

Ohne Vernetzung und Kooperation lässt sich vor Ort – gerade im ländlichen Raum – kaum etwas erreichen. Dies gilt umso mehr für diejenigen, die demokratische Einstellungen und bürgerschaftliches Engagement zum Wohle aller stärken wollen. Oft ist allerdings ein zu we-nig abgestimmtes Nebeneinander von Projekten und Trägern verschiedener Bereiche und Förderstrukturen zu beobachten, obwohl es inspirierende Beispiele der Kooperation gibt.
Im Austausch mit Praxisakteuren sowie mit den Verantwortlichen in verschiedenen Bundes-ministerien wird erörtert, welche Schnittstellen sich vor Ort trotz unterschiedlicher Zielsetzun-gen ergeben, um die eigene Region voranzubringen.


Die Fachveranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement statt.


Dokumente:

Auszug Veranstaltungsheft [PDF, 110 KB]
Veranstaltungsprogramm im PDF-Format [PDF, 110 KB]


Kosten:

Veranstaltungskosten Deutscher Verein:
Mitglieder: 70,00 € | Nichtmitglieder: 88,00 €


Sachbearbeiter/in:

Projektassistent
Mark Ernstberger

Tel: +49 30 62980 508
Fax: +49 30 62980 150
E-Mail: ernstberger@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Leiterin Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement, Qualifizierung
Petra Fuchs

Tel: +49 30 62980 618
Fax: +49 30 62980 140
E-Mail: fuchs@deutscher-verein.de



nach oben