Kindheit, Jugend, Familie, Alter

Aktuelle Empfehlungen/Stellungnahmen

Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Fortschreibung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege (§§ 33, 39 SGB VIII) für das Jahr 2022


Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021 [PDF, 220 KB]

Bei der Unterbringung eines jungen Menschen in Vollzeitpflege ist gemäß § 39 Abs. 1 i.V.m. § 33 SGB VIII bzw. § 35a Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII der notwendige Unterhalt des Kindes oder Jugendlichen außerhalb des Elternhauses sicherzustellen.

mehr Informationen

Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Personalgewinnung, -einarbeitung und -bindung im ASD


Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021 [PDF, 530 KB]

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) leistet als kommunaler Basissozialdienst mit
einem jeweils regional unterschiedlichem Aufgabenzuschnitt Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien in schwierigen Lebenslagen und ist zentraler Akteur bei der Wahrnehmung der staatlichen Kinderschutzaufgaben.

mehr Informationen

Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Umsetzung und Weiterentwicklung von
Schulassistenz nach § 112 SGB IX und § 35a SGB VIII


Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021 [PDF, 420 KB]

Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) im Jahr
2007 verpflichtete sich Deutschland, ein inklusives Bildungssystem zu schaffen.

mehr Informationen

Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 22. September 2021

Selbstbestimmt im Alter
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. zeichnet zwei Nachwuchswissenschaftlerinnen mit dem "Cäcilia-Schwarz-Förderpreis für Innovation in der Altenhilfe" aus


Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung hat der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. zum siebten Mal seinen mit insgesamt 10.000 Euro dotierten "Cäcilia-Schwarz-Förderpreis für Innovation in der Altenhilfe" vergeben. Ausgezeichnet wurden Dr. Cordula Endter, Psychologin und Kulturanthropologin aus Berlin für ihre Dissertation "Assistiert Altern. Die Entwicklung digitaler Technologien für und mit älteren Menschen“ sowie Dr. Henrike Voß, Sport- und Bewegungsgerontologin aus Heidelberg, für ihre Dissertation „Was bindet Menschen mit Demenz ans Leben? – Eine erweiterte Perspektive auf Advance Care Planning".

mehr Informationen

Pressemitteilung vom 21. September 2021

Zum Welt-Alzheimertag: Genau hinsehen – Demenz muss nicht zu rechtlicher Betreuung führen


"Demenz hat viele Gesichter", so Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. "Wir helfen Menschen mit Demenz am besten, wenn wir ihre konkrete Lebenssituation unvoreingenommen wahrnehmen und ihnen die jeweils passgenaue Unterstützung anbieten. Das Motto ‚Demenz – genau hinsehen‘ des Welt-Alzheimertags 2021 formuliert diesen Ansatz treffend."

mehr Informationen

Pressemitteilung vom 20. September 2021

Zum Weltkindertag am 20.09.2021: Kinderrechte jetzt!


Junge Menschen dürfen nicht als unfertige Erwachsene, sondern müssen mit ihren spezifischen Problemen, Aufgaben und Fähigkeiten wahrgenommen werden. Zuschreibungen wie "Generation Corona" oder "partywütig" sind oberflächlich und abwertend. Ihre Rechte und Belange müssen daher deutlich mehr in das Bewusstsein und Handeln von Politik gelangen.

mehr Informationen

Publikationen

Veranstaltungen

Veranstaltungen vom 17. November 2021, 09:00 Uhr bis 19. November 2021, 12:45 Uhr | Veranstaltungsnummer: F 2225/21

Aktuelle fachliche, fachpolitische und rechtliche Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe


Die Arbeit in den Jugendämtern unterliegt einem kontinuierlichen Wandel. Die Entwicklungen in Politik, Recht und fachlichem Diskurs erfordern von der Leitungsebene der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe eine permanente Überprüfung der eigenen Arbeit und eine Anpassung an die sich ändernden Gegebenheiten, Rahmenbedingungen und Anforderungen. Mit dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung bietet der Deutsche Verein den Leiter/innen von Jugendämtern ein überregionales Forum zu aktuellen fachlichen, fachpolitischen und rechtlichen Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe mit der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, der Information und fachpolitischen Orientierung. Dabei werden zentrale Fragestellungen der Praxis und der Rechtsanwendung, die für die Leitungsebene der Jugendämter bzw. Fachbereiche von Interesse sind, aufgegriffen und diskutiert. Die konkreten Themenschwerpunkte der Fachveranstaltung 2021 sind: Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG), die Inklusive Lösung, die Auswirkungen der Pandemie auf den Kinderschutz und Anforderungen an die Personalgewinnung, -bindung und -qualifizierung im Allgemeinen Sozialdienst.

ABLAUF


Die Veranstaltung findet in 3 Blöcken an insgesamt 3Tagen statt:
1. Block: 17.11.2021, 9 bis 13 Uhr, Thema Inklusive Lösung
2. Block: 18.11.2021, 9 bis 12.30 Uhr, Thema Kinderschutz/Pandemie
3. Block: 19.11.2021, 9 bis 12.45 Uhr, Thema Personalentwicklung ASD

ZIELE


Fachliche Erkenntnisse und Strategiehilfe bei der der bedarfsgerechten Umsetzung von gesetzlichen Anforderungen zu den Bereichen
- Inklusive Lösung,
- Kinderschutz und
- Personalentwicklung im ASD.

Wie nehme ich teil?

  • Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrem Zusageschreiben zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
    Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie die Verbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.

  • Weitere Informationen zur Teilnahme entnehmen Sie der Anleitung zur Nutzung von Webex (PDF) .

mehr Informationen

Veranstaltungen vom 1. Dezember 2021, 10:00 Uhr bis 2. Dezember 2021, 13:00 Uhr | Veranstaltungsnummer: F 4229/21

Netzwerktagung für Controller/innen und Führungskräfte aus den Bereichen SGB VIII, IX und XII


Die Veranstaltung greift aktuelle Fachfragen aus Steuerungspraxis und Fachcontrolling sozialer Dienste und Organisationen auf und behandelt sie aus der Perspektive von Leistungserbringern und Leistungsträgern mit Bezug auf konkrete Anwendungsbeispiele. Die Netzwerktagung bietet ein Forum für den professionsspezifischen Austausch der Fach- und Führungskräfte des operativen und strategischen Managements im Bereich der Jugend-, Eingliederungs- und Sozialhilfe und setzt auf diesem Wege Impulse für die Weiterentwicklung von Planungsprozessen, Prüfverfahren sowie der Wirkungserfassung und der Standardisierung. Neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Leistungsträgern und Leistungserbringern sowie innovative methodische Instrumente werden vorgestellt und vor dem Hintergrund der Erfahrungen in der Anwendungspraxis diskutiert.

Die Veranstaltung findet in 4 Blöcken an insgesamt 2 Tagen statt:

  • 1. Block: 01.12.2021, 10.00 bis 11.30 Uhr, (Begrüßung, Einführung sowie erster Vortrag plus Diskussion)
  • 2. Block: 01.12.2021, 11.45 bis 13.00 Uhr, (Vortrag plus Diskussion)
  • 3. Block: 02.12.2021, 10.00 bis 11.30 Uhr, (Vortrag plus Diskussion)
  • 4. Block: 02.12.2021, 11.45 bis 13.00 Uhr (Kurzvortrag, themengeleiteter Austausch in Gruppen, Zusammentragen der Ergebnisse, Resümee und Verabschiedung)


Wie nehme ich teil?

  • Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrer Einladung zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
    Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie die Verbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.
  • Weitere Informationen zur Teilnahme entnehmen Sie der Anleitung zur Nutzung von Webex (PDF) .

mehr Informationen

nach oben