Kindheit, Jugend, Familie, Alter

Aktuelle Empfehlungen/Stellungnahmen

Empfehlung/Stellungnahme vom 23. März 2022

Empfehlungen des Deutschen Vereins für eine qualifizierte Berufseinmündung in das Arbeitsfeld Kindertageseinrichtung und die Eröffnung von Karrierewegen


Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 23. März 2022 [PDF, 300 KB]

Die Kindertagesbetreuung hat einen umfassenden Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag und trägt wesentlich dazu bei, die Herstellung von Chancengerechtigkeit für alle Kinder sowie die Vereinbarkeit von Familienleben, Care- und Erwerbsarbeit zu ermöglichen und zu unterstützen. Die hohe Bedeutung der Kindertagesbetreuung zeigt sich auch darin, dass sie ein stark wachsender und dynamischer Teilarbeitsmarkt ist.

mehr Informationen

Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Fortschreibung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege (§§ 33, 39 SGB VIII) für das Jahr 2022


Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 14. September 2021 [PDF, 220 KB]

Bei der Unterbringung eines jungen Menschen in Vollzeitpflege ist gemäß § 39 Abs. 1 i.V.m. § 33 SGB VIII bzw. § 35a Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII der notwendige Unterhalt des Kindes oder Jugendlichen außerhalb des Elternhauses sicherzustellen.

mehr Informationen

Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 21. Juni 2022

Unterstützung aus einem Guss


Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. begrüßt und unterstützt den Auf- bzw. Ausbau einer systematischen Zusammenarbeit der Arbeitsagenturen, Jobcenter, Träger der Jugend- und der Eingliederungshilfe. Die "Empfehlungen des Deutschen Vereins zur qualitativen Weiterentwicklung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit von SGB II, SGB III, SGB VIII und SGB IX" geben Impulse und greifen die Weiterentwicklungen der Praxis auf.

mehr Informationen

Pressemitteilung vom 1. Juni 2022

Zum Internationalen Kindertag: Kinder brauchen Sicherheit!


Zu viele Kinder und Jugendliche in Deutschland sind von Armut betroffen. Um Armut zu verhindern und ihre Folgen abzufedern, braucht es Unterstützung sowohl durch materielle als auch infrastrukturelle Leistungen und Angebote.

mehr Informationen

Pressemitteilung vom 1. Juni 2022

Zum Weltelterntag: Eltern zwischen Kindererziehung und Angehörigenpflege brauchen Unterstützung


Eltern tragen eine besondere Verantwortung für das Aufwachsen ihrer Kinder. Gleichzeitig sind sie auch für die Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger verantwortlich. Die Familie als "größter Pflegedienst Deutschlands" gerät damit an ihre Belastungsgrenze.

mehr Informationen

Publikationen

Veranstaltungen

Veranstaltungen vom 13. Juli 2022, 10:30 Uhr bis 14. Juli 2022, 15:00 Uhr | Veranstaltungsnummer: F 2327/22 | freie Plätze

Örtliche Zuständigkeit und Kostenerstattung - Fragen der wirtschaftlichen Jugendhilfe


Die wirtschaftliche Jugendhilfe ist mit der Anwendung sehr komplexer Regelungen des SGB VIII befasst. Mit den Vorschriften der örtlichen Zuständigkeit (§§ 86 ff. SGB VIII) und der Kostenerstattung der öffentlichen Träger untereinander (§§ 89 ff. SGB VIII) wird geklärt, welcher öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe zu handeln hat und welcher hierfür die Kosten trägt. Die Vorschriften sind sehr differenziert und vielschichtig aufgebaut, um sowohl den fachlichen Anforderungen an die Gestaltung der Hilfeprozesse gerecht zu werden als auch eine unangemessene Belastung einzelner Träger der öffentlichen Jugendhilfe zu verhindern. Bei der Anwendung der Normen ergeben sich in der Praxis regelmäßig sowohl in rechtlicher als auch in tatsächlicher Hinsicht Schwierigkeiten. Der sichere Umgang mit den Regelungen ermöglicht ein schnelleres und effizienteres Arbeiten, wovon sowohl Träger der Kinder- und Jugendhilfe selbst als auch die Leistungsberechtigten profitieren.
In der grundlegenden Fachveranstaltung wird zunächst jeweils ein detaillierter Überblick über die Vorschriften der örtlichen Zuständigkeit sowie ein Überblick über die Regelungen zur Kostenerstattung samt aktueller Rechtsprechung gegeben, um dann anhand von Fallbeispielen auf problematische Konstellationen und die typischen Rechtsfragen in diesem Bereich einzugehen. Dabei können die Teilnehmenden ihre Fragen einbringen.

Es gilt dieInfektionsschutzverordnung des Landes Brandenburg
Hygienekonzept für Fachtagungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

mehr Informationen

Veranstaltungen vom 12. September 2022, 14:00 Uhr bis 14. September 2022, 13:00 Uhr | Veranstaltungsnummer: F 2336/22

Maßnahmen zur Verbesserung des Rückgriffs im Rahmen des UVG - Eine Aufgabe für Bund, Länder und Kommunen


In den Diskussionen um das Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG) steht immer wieder auch die Frage nach Verbesserungen im Bereich des Rückgriffs im Fokus. Die Antwort hierauf ist weder einfach noch kann sie einheitlich sein. Zwischen den Kommunen untereinander aber auch zwischen den Kommunen und den Ländern bzw. dem Bund gibt es daher einen großen Austauschbedarf. Dies zeigte u.a. eine im Jahr 2019 durchgeführte, sehr stark nachgefragte Fachtagung des Deutschen Vereins. Inzwischen ist der 2017 zwischen Bund und Ländern vereinbarte Prozess zur Optimierung des Rückgriffs in eine Daueraufgabe übergegangen. Statistiken zum Rückgriff können wieder ein aussagekräftigeres Bild geben, nachdem im Anschluss an die Ausweitung der Anspruchsberechtigung des UVG im Jahre 2017 die Priorität der Bearbeitung vielfach auf Antragsbearbeitung und Bewilligung der Leistungen gesetzt werden musste. Auch konnten Erfahrungen mit unterschiedlichen Zentralisierungs-, Vereinheitlichungs- und Umstrukturierungsbemühungen gemacht sowie verschiedentlich angestoßene Maßnahmen zur Verbesserung der Rückgriffsbearbeitung vorangetrieben werden. Anknüpfend an die Veranstaltung in 2019 dient dieser Fachtag erneut dem intensiven Austausch insbesondere zwischen Vertreter/innen der kommunalen Praxis mit Vertreter/innen von Bund und Ländern sowie Fachverbänden und Wissenschaft. Ausgehend von konkreten Strategien und Praxisbeispielen werden notwendige Rahmenbedingungen und verschiedene Konzepte eines erfolgreichen Rückgriffs diskutiert. Dabei soll u.a. auch das Thema der Ergebnisverbesserung durch Aufsicht einen Schwerpunkt bilden.

Es gilt die Infektionsschutzverordnung des Landes Thüringen .
Hygienekonzept für Fachtagungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

mehr Informationen

Veranstaltungen vom 20. September 2022, 10:00 Uhr bis 23. September 2022, 11:00 Uhr | Veranstaltungsnummer: F 6662/22

Aktuelle Entwicklungen in der europäischen Sozialpolitik


Inhalt


Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die laufenden politischen Prozesse und Aktivitäten der Europäischen Union. Diese sind für die weitere Entwicklung der sozialen Dienste und Einrichtungen in Deutschland sowie für die Europaarbeit in den Verbänden und Kommunen relevant.
Um das weite Spektrum der europäischen Politikansätze zu verdeutlichen und für die Zukunft besser einschätzbar zu machen, werden die aktuellen Themen aus ganz unterschiedlichen Politikfeldern aufgegriffen, z.B. Armutsbekämpfung, Familienpolitik und Maßnahmen zum Umgang mit dem demo-grafischen Wandel, Alterssicherung und Pflege, Migration und Integration.
Der fachliche Austausch über die genannten Prozesse und ihre Einschätzung mit Blick auf die Anforderungen und Bedingungen der praktischen sozialen Arbeit in Deutschland ist erwünscht. Ziel ist es, das Verständnis für die komplexen Prozesse auf der europäischen Ebene zu fördern, Auswirkungen in Deutschland besser einschätzen zu lernen und einen Ausblick auf die anstehenden Initiativen der europäischen Akteure in der nächsten Zukunft zu geben.

Ablauf


Die Veranstaltung findet in 4 Blöcken an insgesamt 4 Tagen, jeweils von 10.00-11.00 Uhr statt.

Wie nehme ich teil?

  • Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verwenden wir Webex. Sie brauchen lediglich auf den Link in Ihrer Einladung zu klicken. Damit können Sie Webex auf Ihrem Desktop und/oder auf Ihren Mobilgeräten (Smartphone, Tablet) sowohl temporär als auch fest installieren.
    Bestehen unter Umständen keine optimalen Netzwerkbedingungen können Sie die Verbindung über die Telefonnummern des betreffenden Meetings herstellen.
  • Weitere Informationen zur Teilnahme entnehmen Sie der Anleitung zur Nutzung von Webex (PDF) .

mehr Informationen

nach oben