Empfehlungen/Stellungnahmen 2018

07.03.2018 – Stellungnahme der Geschäftsstelle des Deutschen Vereins zum Antrag der Fraktion der SPD „Zukunftskonzept Schulsozialarbeit erarbeiten“ anlässlich der Anhörung des Ausschusses für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen am 14. März 2018

Der Deutsche Verein begrüßt die intensive Befassung des Landtages Nordrhein-Westfalen mit dem Thema Schulsozialarbeit und stimmt den in dem o.g. Antrag enthaltenen Feststellungen grundsätzlich zu. Er weist allerdings darauf hin, dass die zentrale Anforderung an ein Zukunftskonzept Schulsozialarbeit eine verbindliche Festlegung über Auftrag, Rolle und Zuständigkeit von Schulsozialarbeit voraussetzt.

Kinder und Jugendliche im Lebensraum Schule unterstützen und begleiten
Der Bildungsprozess der Schule beinhaltet nicht nur den Erwerb formaler Kompetenzen und den an Noten messbaren Lernerfolg. Schule steht vor der Herausforderung, sich stetig weiter zu entwickeln und insbesondere auch ein Ganztagsschulsystem sowie ein inklusives Schulsystem auf- und auszubauen. Der Deutsche Verein begrüßt, dass sich sehr viele Schulen zu einem „Ort umfassender Gelegenheiten und vielfältiger Anregung für Bildung“ entwickeln oder entwickeln wollen, wie es bereits durch den 12. Kinder- und Jugendbericht gefordert wurde. Je vielfältiger Bildungsgelegenheiten sind, je intensiver die individuelle Förderung ist und je adäquater Schülerinnen und Schüler unterstützt und begleitet werden, desto umfassender und erfolgreicher kann sich Bildung entfalten. Deshalb ist es dem Deutschen Verein ein Anliegen, dass alle Kinder und Jugendlichen auf ihrem schulischen Bildungsweg bis hin zu einem gelungenen Schulabschluss umfassend im Sinne eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses unterstützt werden.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 07.03.2018 [PDF, 130 KB]

nach oben