Empfehlungen/Stellungnahmen 2016

14.12.2016 – Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Förderung der Integration geflüchteter Menschen

Die Integration von Geflüchteten ist eine gemeinsame Aufgabe von Bund, Ländern
und Kommunen (Städte, Landkreise und Gemeinden). Integrationsorte sind die Kommunen – Bund und Länder sind gefordert, geeignete rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen für die Integration vor Ort zu schaffen. Integration ist ein wechselseitiger Prozess, der nicht nur die Zugewanderten fordert, sondern auch die Aufnahmegesellschaft. Die Aufnahme von rund einer Million Menschen (2015) wird weiterhin von einer großen Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung und einer Vielzahl von Bündnissen auf lokaler Ebene getragen.

Die Offenheit und Unterstützungsbereitschaft der Gesellschaft ist weiterhin gefordert.
Unerlässlich ist zudem der Wille der politischen Entscheidungsträger, Geflüchteten die Integration in Deutschland zu ermöglichen und die Auseinandersetzung mit den Gegnern der offenen und vielfältigen Gesellschaft zu suchen.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 14.12.2016 [PDF, 180 KB]

nach oben