Empfehlungen/Stellungnahmen 2015

16.06.2015 – Dritte Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Umsetzung der Leistungen für Bildung und Teilhabe

Die Empfehlungen (DV 33/14) wurden von der Arbeitsgruppe „Bildungs- und Teilhabepaket“ erarbeitet, im Arbeitskreis „Grundsicherung und Sozialhilfe“ sowie im Fachausschuss „Sozialpolitik, soziale Sicherung, Sozialhilfe“ beraten und am 16. Juni 2015 vom Präsidium des Deutschen Vereins verabschiedet.

Die Empfehlungen sind als Broschüre in unserem Eigenverlag erschienen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Buchshop.

Seit nunmehr vier Jahren können Familien mit geringem Einkommen eine finanzielle Förderung aus dem sogenannten Bildungspaket beantragen. Vorrangiges Ziel der im Zweiten und Zwölfen Buch Sozialgesetzbuch, im Bundeskindergeldgesetz und im Asylbewerberleistungsgesetz geregelten individuellen Rechtsansprüche ist es, Kindern und Jugendlichen den Zugang zu verschiedenen Lern- und Freizeitangeboten zu erleichtern und ihnen hierdurch bessere Bildungs- und Entwicklungschancen zu eröffnen. Allerdings haben sowohl die leistungsberechtigten Familien als auch die mit der Administration des Bildungspakets betrauten Fachkräfte einen hohen bürokratischen Aufwand zu bewältigen, bevor die Leistungen beim Kind ankommen.

Hier geht es direkt zur Bestellung.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 16.06.2015 [PDF, 860 KB]