Empfehlungen/Stellungnahmen 2010

Stellungnahme des Deutschen Vereins zur Entwicklung eines europäischen freiwilligen Qualitätsrahmens für soziale Dienste [1">

Vorbemerkungen

Der Deutsche Verein[2"> anerkennt das Bemühen des Ausschusses für Sozialschutz, durch die Erarbeitung eines freiwilligen Qualitätsrahmens für die sozialen Dienste in Europa die Diskussion um die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der sozialen Dienste zwischen den Verantwortlichen auf Unionsebene und in den Mitgliedstaaten der Union zu fördern. Der Deutsche Verein ist der Überzeugung, dass ein Dialog über gemeinsame Qualitätsprinzipien einen Mehrwert für die Entscheidungsträger darstellen kann. Die Verantwortung für die Ausgestaltung und letztlich die Erbringung sozialer Dienste liegt in den Mitgliedstaaten, auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene.


[1"> Verantwortlicher Referent im Deutschen Verein: Johannes Eisenbarth. Die Stellungnahme wurde im Fachausschuss „Internationale Zusammenarbeit und europäische Integration“ beraten und am 21. September 2010 vom Präsidium des Deutschen Vereins verabschiedet.

[2"> Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (DV) ist das bundeszentrale Forum der Kommunen und der Wohlfahrtsorganisationen sowie ihrer Einrichtungen, der Bundesländer und Vertreter der Wissenschaft für alle Bereiche der sozialen Arbeit und der Sozialpolitik; er begleitet und gestaltet durch seine Expertise und Erfahrung unter anderem die Entwicklungen der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, der Sozial- und Altenhilfe, der Grundsicherungssysteme und der Pflege und Rehabilitation.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom [PDF, 40 KB]

nach oben