Empfehlungen/Stellungnahmen 2010

10.03.2010 – Stellungnahme des Deutschen Vereins zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Vormundschaftsrechts [1">

Die Bundesregierung hat einen Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Vormundschaftsrechts vorgelegt. Sie will mit dem Entwurf für eine weitere Verbesserung des Kinderschutzes im Bereich der Amtsvormundschaft sorgen. Ziel der Reform ist es, den persönlichen Kontakt des Vormunds zum Mündel und die Wahrnehmung der Personensorge für den Mündel zu stärken. Eine umfassende Reform des Vormundschaftsrechts auch zu anderen Bereichen und mit unterschiedlichen Zielrichtungen soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

[1"> Verantwortliche Referentin im Deutschen Verein: Ulrike Peifer. Die Stellungnahme wurde in der Geschäftsstelle des Deutschen Vereins erarbeitet, vom Fachausschuss "Jugend und Familie" sowie vom Besonderen Vorstandsausschuss für den Internationalen Sozialdienst beraten und vom Präsidium des Deutschen Vereins am 10. März 2010 verabschiedet.

nach oben