Empfehlungen/Stellungnahmen 2010

21.09.2010 – Stellungnahme des Deutschen Vereins zum Grünbuch „Angemessene, nachhaltige und sichere europäische Pensions- und Rentensysteme“, KOM(2010) 365 endg. vom 7. Juli 2010 [1">

1. Vorbemerkungen

Die Stellungnahme des Deutschen Vereins legt die Positionen der Träger sozialer Arbeit zu dem von der Europäischen Kommission vorgelegten Grünbuch dar. Der Deutsche Verein äußert sich zu ausgewählten Aspekten des Grünbuchs als Beitrag zum Konsultationsprozess.

Im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise und aufgrund der finanziellen Interdependenz der Mitgliedstaaten der Europäischen Union hält die Europäische Kommission es für notwendig, den EU-Rahmen für Renten einer Überprüfung zu unterziehen. Ziel des Grünbuchs ist es, Herausforderungen zu identifizieren, die Rollen der Mitgliedstaaten und der EU abzugrenzen und die Positionen eines breiten Spektrums an Akteuren zu sammeln. Inhaltlich spricht es dabei nicht nur Fragen des demografischen Wandels, der sozialen Sicherungssysteme sowie der Bewältigung des demografischen Wandels an, sondern verknüpft diese auch mit Aspekten des europäischen Binnenmarktes, den Anforderungen des Stabilitäts- und Wachstumspaktes und den wirtschafts- und beschäftigungspolitischen Zielen der langfristigen Strategie „Europa 2020“. Die Europäische Kommission beabsichtigt, auf Grundlage der zusammengetragenen Ergebnisse weitere Schritte zu prüfen und gegebenenfalls im Jahr 2011 ein Weißbuch vorzulegen.

[1"> Verantwortlicher Referent im Deutschen Verein: Johannes Eisenbarth. Die Stellungnahme wurde im Fachausschuss „Internationale Zusammenarbeit und europäische Integration“ beraten und am 21. September 2010 vom Präsidium des Deutschen Vereins verabschiedet.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 21.09.2010 [PDF, 60 KB]

nach oben