Empfehlungen/Stellungnahmen 2010

08.12.2010 – Empfehlungen des Deutschen Vereins zur erfolgreichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund durch die Kinder- und Jugendhilfe [1">

1. Vorbemerkung

Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist ein zentrales (fach-)politisches Thema in Deutschland geworden. Im Jahr 2009 hatten rund 16 Millionen der 82 Millionen Einwohner/innen in Deutschland einen Migrationshintergrund,[2"> dies entspricht 19,6 % der Gesamtbevölkerung. In der für die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe besonders relevanten Gruppe der jungen Menschen unter 18 Jahren lag dieser Anteil bei 30,6 %. Bei den unter fünfjährigen Kindern stellen Personen mit Migrationshintergrund inzwischen 34,6 % der Bevölkerung.[3"> Wenngleich es z.T. erhebliche regionale Unterschiede in der Verteilung gibt, zeigt diese demografische Entwicklung eindeutig und drängend, dass Deutschland bereits seit langem faktisch ein Einwanderungsland ist und die Integration dieser dauerhaft in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund eine wesentliche gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist.

[1"> Verantwortliche Referentin im Deutschen Verein: Dr. Petra Mund. Die Empfehlungen wurden von der Arbeitsgruppe "Migration und Integration in der Kinder- und Jugendhilfe" erarbeitet, durch den Fachausschuss Jugend und Familie und den Besonderen Vorstandsausschuss des Internationalen Sozialdienstes beraten und am 8. Dezember 2010 vom Präsidium des Deutschen Vereins verabschiedet.

[2"> Nach der Definition des Statistischen Bundesamtes im Rahmen des Mikrozensus zählen zu den Menschen mit Migrationshintergrund „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil“.

[3"> Vgl. Statistisches Bundesamt: Ergebnisse des Mikrozensus 2009, Wiesbaden 2010, S. 108.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 08.12.2010 [PDF, 120 KB]

nach oben