Empfehlungen/Stellungnahmen 2009

18.03.2009 – Empfehlungen des Deutschen Vereins zur selbstbestimmten Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderungen und Unterstützungsbedarf an der Grenze zwischen Werkstatt und allgemeinem Arbeitsmarkt [1">

Der Deutsche Verein richtet sich mit den nachstehenden Empfehlungen an Bund, Länder, Sozialleistungsträger, Sozialleistungserbringer, Menschen mit Behinderungen und ihre Verbände, aber auch an Betriebe der gewerblichen Wirtschaft, insbesondere auch Unternehmen des sozialen Sektors, öffentliche Betriebe und Verwaltungen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände, Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern. Mit diesen Empfehlungen möchte der Deutsche Verein einen Beitrag zur Verbesserung der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen leisten. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Grenzgängern/innen zwischen Werkstatt und allgemeinem Arbeitsmarkt.

[1"> Verantwortliche Referentin im Deutschen Verein: Dr. Edna Rasch. Die Empfehlungen wurden von der Arbeitsgruppe „Berufliche Teilhabe behinderter Menschen“ des Deutschen Vereins erarbeitet und nach Beratungen im Fachausschuss „Rehabilitation und Teilhabe“ vom Präsidium des Deutschen Vereins am 18. März 2009 verabschiedet.

Vollständige Empfehlung/Stellungnahme vom 18.03.2009 [PDF, 210 KB]

nach oben