P 13 | Controlling in kommunalen Jugend- und Sozialhilfeverwaltungen. Ausbaustand und Perspektiven

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
P 13 | Controlling in kommunalen Jugend- und Sozialhilfeverwaltungen. Ausbaustand und Perspektiven
Auflage: 1. Auflage 2013
Seitenzahl: 64
ISBN: 978-3-7841-2419-3
Autoren: Gabriele Moos, Uta Rothermel, Matthias Konrad, Klaus Titz
Artikelnummer: P 13

Druckausgabe kaufen

€ 11,80
€ 9,80 (Preis für DV-Mitglieder)


Weitere Informationen

Große Erwartungen werden an Controlling gerichtet, wenn es um die Steuerung von Finanzen und von Leistungen geht. Diese Studie untersucht den Ausbaustand in der kommunalen Jugend- und Sozialhilfe und gibt einen kompakten Überblick über Gestaltungsbereiche des Controllings, seine organisatorische Ausgestaltung und die verwendeten Instrumente.


Inhaltsverzeichnis


1. Einleitung

2. Grundlagen der Untersuchung
2.1 Fragebogendesign
2.2 Erhebung und Datenaufbereitung

3. Die Ergebnisse
3.1 Untersuchte Organisationen
3.1.1 Teilnehmende nach Fachbereichen
3.1.2 Einwohnerzahl
3.2 Controllingverständnis
3.2.1 Inhalte von Controlling
3.2.2 Einschätzung der Relevanz von Daten
3.2.3 Bedeutung des Controllings
3.3 Institutionalisierung von Controlling
3.3.1 Controllingbeauftragte
3.3.2 Organisationsstruktur
3.3.3 Organisation des Controllings als eigenständige organisatorische Abteilung oder als Teilbereich
3.3.4 Etablierung einer eigenen Abteilung für Controlling
3.3.5 Vorgehaltene Arbeitszeit für Controlling
3.3.6 Befugnisse von Controlling
3.4 Operatives Controlling
3.4.1 Rechnungswesen
3.4.2 Steuerung
3.4.3 Planung und Budgetierung
3.4.4 Berichtswesen
3.4.5 Inhalte von Berichten
3.5 Strategisches Controlling
3.5.1 Strategien
3.5.2 Aktualität von Strategie und Leitbild
3.5.3 Umsetzung von Strategie und Leitbild
3.5.4 Analyse und Steuerung
3.6 Wirkungscontrolling
3.6.1 Zieldefinition
3.6.2 Wirkungsmessung
3.6.3 Fachcontrolling
3.7 Zukünftige Bedeutung verschiedener Controllingbereiche
3.8 Zusammenfassung

Anhang

Literaturverzeichnis

Fragebogen

Autorenprofile


Autoreninfo


Matthias Konrad ist Management- und Organisationsberater sowie Leiter der Geschäftsstelle Berlin der contec. Er berät Vorstände und Geschäftsführungen in Einrichtungen der Alten-, Eingliederungs- und Jugendhilfe. Sein Schwerpunkt liegt in der Unterstützung von strategischen Veränderungsprozessen, in deren nachhaltiger Steuerung und Umsetzung sowie in der betriebswirtschaftlichen Fundierung im Rahmen von Beratung und Interim Management. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und arbeitet als Lehrbeauftragter an Berufs- und Fortbildungsakademien sowie am RheinAhrCampus.

Prof. Dr. Gabriele Moos ist diplomierte Volkswirtin mit dem Schwerpunkt „Management sozialer Dienstleistungen“. Nach der Promotion arbeitete sie beim Sozialwerk St. Georg e.V. als Geschäftsführerin. Seit 2000 ist sie Mitglied des Verwaltungsrates.  Derzeit ist sie Professorin für Sozialmanagement am RheinAhrCampus in Remagen und leitet dort den Studiengang Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Daneben ist sie 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Management und Controlling in der Sozialwirtschaft e. V. (DGCS). Sie ist Autorin zahlreicher Fachpublikationen und führt Beratungsprojekte in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft durch.

Uta Rothermel studiert Soziale Arbeit B.A. an der Evangelischen Hochschule Berlin und Philosophie an der Freien Universität Berlin. Sie ist Mediatorin und Ausbildungsassistenz in Mediation. Seit Februar 2013 ist sie Projektleitung des Nachbarschaftscafés „Martha & Maria“. Sie hat Teamleitungserfahrung im Dienstleistungsbereich, Erfahrungen im Bereich der Wohnungslosenhilfe und im Maßregelvollzug. Seit Februar 2012 ist sie als Projektassistenz, seit Oktober 2012 als freie Mitarbeiterin bei der contec.

Klaus Titz ist Dipl. Sozialarbeiter (FH) mit Weiterbildung Sozialmanagement und Mediation. Er arbeitet als wissenschaftlicher Referent im Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. im Arbeitsfeld IV „Alter, Pflege, Rehabilitation, Gesundheit, Steuerung sozialer Dienste“. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind die Strategieentwicklung sozialer Organisationen, Sozialmanagement und Controlling.

nach oben