H 18 | Kommunale Integration von Menschen mit Migrationshintergrund - ein Handbuch

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
H 18 | Kommunale Integration von Menschen mit Migrationshintergrund - ein Handbuch
Auflage: 1. Auflage 2009
Seitenzahl: 312
ISBN: 978-3-7841-1904-5
Autoren: Petra Mund und Bernhard Theobald
Artikelnummer: H 18

Druckausgabe kaufen

€ 18,20
€ 13,70 (Preis für DV-Mitglieder)


Weitere Informationen

Die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in allen gesellschaftlichen Bereichen ist das langfristige Ziel von Integrationspolitik. Weil Integration vor Ort gelebt wird, sind Städte, Landkreise und Gemeinden besonders gefordert, sich mit Zuwanderung und ihren Auswirkungen auseinanderzusetzen.

In einer Bestandsaufnahme kommunaler Integrationspolitiken in Deutschland erörtern Fachleute aus Wissenschaft und Praxis rechtliche Rahmenbedingungen und Konzepte. Sie diskutieren unter anderem die Zuständigkeiten von Bund, Ländern und Kommunen und die Rolle der Wohlfahrtsverbände und fragen nach der Messbarkeit erfolgreicher Integration. Bezogen auf die Handlungsfelder Arbeitsmarkt, Sprache, Bildung, Wohnen und Beteiligung stellt das Handbuch Spielräume und Gestaltungspotenziale kommunaler Integrationspolitik vor. Es zeigt aber auch Hindernisse und Restriktionen, mit denen sie konfrontiert ist. Best-practice-Beispiele bieten Anregungen, wie Kommunen eine interkulturelle Öffnung fördern und konkret umsetzen können, um zu einer gelingenden und nachhaltigen Integration beizutragen.

Integration ist eine Querschnittsaufgabe; deshalb richtet sich dieser Band an kommunale Entscheidungsträger ebenso wie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungen, an Verbände, Vereine, Initiativen und insbesondere auch an die Migrantenselbstorganisationen.gen auseinanderzusetzen.


Inhaltsverzeichnis


A. Grundlagen

Jochen Oltmer: Zuwanderung und Integration in Deutschland seit den 1950er Jahren

Jürgen Blechinger: Rechtliche Vorgaben und Rahmenbedingungen für die Integration

Philip Anderson: Wer sind Migrantinnen und Migranten?

Haci-Halil Uslucan: Was ist Integration?

B. Bestandsaufnahme

Dieter Filsinger: Die Entwicklung kommunaler Integrationspolitiken

Bernhard Theobald: Zuwanderungssteuerung und Zuwanderungsbegrenzung

Claudia Walther: Kann man Integrationserfolge messen? Integrationsmonitoring in Kommunen

Harald Löhlein: Die Rolle der Wohlfahrtsverbände bei der Integration vor Ort

Helmuth Schweitzer: Integration in lernbehinderten Systemen – Grundlagen kommunaler Bildungspolitik mit Zuwandererfamilien

Hartmut Häußermann/Andreas Kapphan: Migration und räumliche Segregation

C. Probleme und Lösungen in der Praxis

Petra Mund/Bernhard Theobald: Handlungsfelder kommunaler Integrationspolitik

Klaus Pester: Handlungsfeld Arbeitsmarkt

Praxisbeispiel 1
Job-Kontakt. Die Messe für Vielfalt auf dem Arbeitsmarkt (Hamburg)

Praxisbeispiel 2
Lokales Kompetenznetzwerk „SIMA – Saarbrücker Initiative Migration und Arbeitswelt“ (Saarbrücken)

Ingrid Gogolin: Handlungsfeld Sprache

Praxisbeispiel 1
Sprach und Orientierungskurse für Flüchtlinge (Münster)

Praxisbeispiel 2
„Interkulturelles Gesamtkonzept“ (Bottrop)

Helmuth Schweitzer: Handlungsfeld Bildung

Praxisbeispiel 1
LISA (Lokale Initiativen zur Integration junger Spätaussiedler in Ausbildung und Beruf; Kreis Nordfriesland)

Praxisbeispiel 2
Ein Quadratkilometer Bildung (Berlin)

Bettina Reimann: Handlungsfeld Wohnen

Praxisbeispiel 1
Ältere Migrantinnen im Stadtteil-Leben (Rüsselsheim)

Praxisbeispiel 2
Café Croque o’deal – das Öffentliche Wohnzimmer für Jung und Alt (Worms)

Susanne Huth: Handlungsfeld Beteiligung

Praxisbeispiel 1
Netzwerk für die Integration von Migranten (Hansestadt Stendal)

Praxisbeispiel 2
Qualifizierungsseminare für Migrantenorganisationen (Nürnberg)

D. Was ist gelungene kommunale Integrationspolitik?

Petra Mund/Bernhard Theobald: Erfolgreiche kommunale Integrationspolitik

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren


Autoreninfo


Philip Anderson, Prof. Dr., Professur für Sozialraumorientierung und interkulturelle soziale Arbeit

Jürgen Blechinger, Referent für Migration und Flüchtlinge des Diakonischen Werks Baden und Jurist im Fachbereich Migration und Islamfragen des Evangelischen Oberkirchenrats Karlsruhe

Dieter Filsinger, Prof. Dr., Professor für Sozialwissenschaftliche Grundlagen, Sozialpolitik und Evaluation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW); bis 2009 Rektor der der Katholischen Hochschule für Soziale Arbeit Saarbrücken

Ingrid Gogolin, Prof. Dr., Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft

Hartmut Häußermann, Prof. Dr. rer. pol., Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III

Susanne Huth, Dipl.-Soz., Projektleiterin, INBAS-Sozialforschung GmbH

Andreas Kapphan, Dr., Sozialwissenschaftler, Gutachter im Bereich Stadtentwicklung und Migration, hauptberuflich Referent der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Harald Löhlein, Referent für Flüchtlingshilfe und Migrationssozialarbeit, Der Paritätische – Gesamtverband

Petra Mund, Referentin im Arbeitsfeld II – Kindheit, Jugend, Familie, Gleichstellung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Jochen Oltmer, Prof. Dr. phil. habil., Apl. Prof. für Neueste Geschichte und Vorstand des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück

Klaus Pester, Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Bundeskanzleramt

Bettina Reimann, Dr., Soziologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik

Helmuth Schweitzer, Dr., Leiter der Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA)/Büro für interkulturelle Arbeit der Stadt Essen

Bernhard Theobald, Dr., Referent im Arbeitsfeld III – Grundlagen sozialer Sicherung, Sozialhilfe und soziale Leistungssysteme des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Haci-Halil Uslucan, PD Dr., Vertretungsprofessor an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (Pädagogische Psychologie) und Gastprofessor für Bildungspsychologie an der Uni Wien

Claudia Walther, Projektmanagerin der Bertelsmann Stiftung

nach oben