SD 24 | Das Enneagramm

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
SD 24 | Das Enneagramm
Auflage: 1. Auflage 1997
Seitenzahl: 272
ISBN: 978-3-7841-1751-5
Autoren: Wilfried Reifarth
Artikelnummer: SD 24
€ 18,40
€ 13,70 (Preis für DV-Mitglieder)


Weitere Informationen

Das Enneagramm ist eine Idee der seelisch-geistigen Entwicklung des Menschen. Herkunft und Ursprung dieser Idee sind nicht genau auszumachen, sie wurde über Jahrtausende in mündlicher Tradition weitergegeben. Die Inhalte dieser Idee decken sich mit den Erkenntnissen zeitgenössisch-wissenschaftlicher Psychologie; es verbindet diese aber darüber hinaus mit überliefertem Wissen über geistige Qualitäten, z.B. Zorn, Stolz, Neid, Geiz, Völlerei, Wollust und Trägheit - den bekannten „christlichen Todsünden“ - sowie mit Eitelkeit und Furcht. Wegen dieser Verbindung weist es über unsere heutigen psychologischen Erkenntnisse hinaus.

Sowohl hinsichtlich seiner Erklärungstiefe als auch seiner Komplexität fügt es bekannten Persönlichkeitssystemen neue Dimensionen hinzu. Es erweist sich als sehr präzises und wirkmächtiges Instrument zum Verstehen, Erkennen und allmählichen Verändern der eigenen Persönlichkeit.

In diesem Buch werden komplexe Inhalte verständlich dargestellt und durch „passende“ Geschichten und Zeichnungen anschaulich vertieft. Einen weiteren Akzent bilden die differenzierenden Darstellungen helfender Prozesse: warum diese hin und wieder weniger „erfolgreich“ verlaufen, als es wünschenswert wäre, wird ausführlich dargelegt. Ein sorgfältig ausgearbeiteter Fragebogen hilft den Leserinnen und Lesern, sich dem eigenen Persönlichkeitsmuster anzunähern.


Inhaltsverzeichnis


Anmerkungen zum inneren Gefüge dieses Buches
Einführung
Was ist ein Enneagramm?
Ursprung und Grundidee des Enneagramms

Null, Drei, Sechs, Neun
Über den Bauplan des Enneagramms

Warum aller guten Dinge drei sind
Über die Wirkkräfte des Enneagramms

Oh Streß laß nach- wo find' ich Trost?
Über die Dynamik von Streß- und Trostpunkten

Wenn ich ein Vöglein wär ...
Über Flügel- und Tendenztypen

Unser leidenschaftlicher Dämon
Über Haupteigenschaften und vorherrschende Leidenschaften

Und also schloß ES messerscharf, daß nicht sein kann, was nicht sein darf
Über Wesen und Wirkung von Projektionen

Die Enneagramm-Muster EINS bis NEUN
Erläuternde Vorbemerkungen

Muß denn das schon wieder sein!? Über die Menschen vom Muster EINS
Kann ich Ihnen irgendwie helfen? - Über die Menschen vom Muster ZWEI
Spieglein-Spieglein an der Wand ... Über die Menschen vom Muster DREI
Mich versteht ja doch keiner! Über die Menschen vom Muster VIER
Ach wie gut, daß niemand weiß ... Über die Menschen vom Muster FÜNF
Geh weg, du Feigling! Laß mich hinter den Baum! Über die Menschen vom Muster SECHS
Darf's ein bißchen mehr sein? Über die Menschen vom Muster SIEBEN
Wo steht das Klavier? Über die Menschen vom Muster ACHT
Es gibt viel zu tun, warten wir 's ab! Über die Menschen vom Muster NEUN

Wie alles mit dem Ganzen zusammenhängt. Über Verwandtschaften, Ähnlichkeiten und Gegensätze zwischen den Mustern

Weitere Zusammenhänge

Wenn EINS mit ZWEI ... Über den praktischen Nutzen dieser Zusammenhänge

So nimm denn meine Hände ... Vom Helfen und vom Geholfenbekommen
Einmal angenommen, es wäre wahr - Skizzen möglicher Konsequenzen
Möglichkeiten, das eigene Muster zu erkennen
Vorschläge für den Umgang mit Enneagramm-Ideen


Autoreninfo


Wilfried Reifarth, Dipl.-Psychologe, Enneagrammlehrer (DEZ), langjähriger Referent im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Rezensionen

nach oben