SD 51 | Die Ausbildungsstätten der sozialen Arbeit in Deutschland 1899–1945

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
SD 51 | Die Ausbildungsstätten der sozialen Arbeit in Deutschland 1899–1945
Auflage: 1. Auflage 2012
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3-7841-2131-4
Autoren: Peter Reinicke
Artikelnummer: SD 51
€ 29,80
€ 23,80 (Preis für DV-Mitglieder)


Weitere Informationen

Zwischen 1899 und 1945 entstanden in Deutschland 69 Ausbildungsstätten für die soziale Berufsarbeit. Die Studie stellt die Geschichte der einzelnen Schulen und ihrer Akteurinnen und Akteure anhand von Dokumenten und Lebensbildern dar.

Ein systematischer Teil zeigt die Entwicklung der professionellen Ausbildung von der Gründung der ersten Sozialen Frauenschulen bis zur NS-Zeit, in der die Ausbildung auf die Ziele der „Volkspflege“ ausgerichtet und ausgebaut wurde. Im Hauptteil werden die einzelnen Ausbildungsstätten nach ihren Standorten geordnet vorgestellt und ihre jeweils spezifische Entwicklung anhand von Trägerschaft, Lehrpersonal, Konzepten und Lehrplänen nachgezeichnet. Fotos und Dokumente veranschaulichen die vielfältige Ausbildungslandschaft in der Pionierphase professioneller sozialer Berufsarbeit.


Inhaltsverzeichnis


A. Einführung: Warum Sozialarbeit als Beruf notwendig wurde

B. Entwicklung der professionellen Ausbildung von den Anfängen bis 1933
1. Die Gründung der Sozialen Frauenschulen
1.2 Träger der Ausbildungsstätten

2. Berufsbezeichnung und staatliche Anerkennung

3. Die Regelung der Ausbildung
3.1 Die Konferenz der Sozialen Frauenschulen und Wohlfahrtsschulen Deutschlands
3.2 Die staatliche Anerkennung der Wohlfahrtsschulen
3.3 Erlass von Prüfungsordnungen

4. Auswahl und Qualifikation der Lehrkräfte

5. Die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsstätten
5.1 Zulassungsbedingungen
5.2 Soziale Herkunft der Schülerinnen und Schüler in den Anfangsjahren
5.3 Einbeziehen von Frauen aus der Arbeiterklasse
5.4 Nachschulungskurse
5.5 Entstehen sozialer Ausbildungsstätten für Männer
5.6 Kosten der Ausbildung
5.7 Arbeitsplätze für Absolventinnen und Absolventen

6. Ausbildungsinhalte
6.1 Deutsche Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit
6.2 Sozialarbeiterausbildung und Universitäten
6.3 Abschlussprüfungen an den Schulen
6.4 Der praktische Teil der Ausbildung
6.5 Exkursionen im Rahmen der Ausbildung
6.6 Beratung und Anfänge von Supervision in der Ausbildung

C. Die Ausbildungsstätten im Nationalsozialismus
1. Auswirkungen der politischen Vorgaben auf die Schulen

2. Übernahme der Schulen in kommunale Trägerschaft

3. Neuordnung der Ausbildung im Nationalsozialismus

4. Lehrinhalte der Volkspflegeschulen

5. Die Ausbildungsstätten im Jahre 1945

D. Die Ausbildungsstätten der sozialen Arbeit (1899–1945)
Aachen
Soziale Frauenschule Aachen
Caritas-Wohlfahrtsschule für männliche Berufe Aachen

Augsburg
Christlich-soziales Frauenseminar des DEF Augsburg
Soziale Frauenschule Augsburg

Berlin
Jahreskurse für soziale Hilfsarbeit/ Soziale Frauenschule Schöneberg (ab 1908)
Sozialpädagogisches Seminar des Jugendheims Charlottenburg
Seminar für Jugendwohlfahrt Berlin
Frauenschule des Paul Gerhardt-Stifts Berlin
Frauenseminar des Diakonissenhauses Teltow bei Berlin
Frauenschule der Inneren Mission Berlin
Evangelisches Frauenseminar Berlin
Städtische Wohlfahrtsschule für Fürsorgerinnen in Charlottenburg
Soziale Frauenschule des KFD – Zweig­verein Berlin
Wohlfahrtsschule des Evangelischen Johannesstiftes Berlin-Spandau
Wohlfahrtsschule des Hauptausschusses für Arbeiterwohlfahrt, Berlin
Jugendpflegeschule der Sozialen Arbeitsgemeinschaft Berlin-Ost

Beuthen
Oberschlesische Fachschule für soziale Berufe in Beuthen

Bielefeld
Evangelische Wohlfahrtsschule der Evangelischen Frauenhülfe in Bielefeld

Blumberg
Reichsseminar der NS-Volkswohlfahrt Blumberg

Bremen
Soziale Frauenschule des Frauen-Erwerbs- und Ausbildungsvereins Bremen

Breslau
Soziale Frauenschule der Stadt Breslau

Danzig
Soziale Frauenschule, Wohlfahrtsschule Danzig

Darmstadt
Wohlfahrts- und Pfarrgehilfinnenschule des Hessischen Diakonievereins Darmstadt

Dortmund
Fürsorgerinnen-Schule der Zentrale des Katholischen Fürsorgevereins Dortmund
Westfälische Provinzialschule für Volkspflege in Dortmund

Dresden
Soziale Frauenschule zu Dresden
Staatliche Wohlfahrtsschule Hellerau, Dresden-Hellerau
Soziale Frauenschule Dresden

Düsseldorf
Niederrheinische Frauen-Akademie Düsseldorf

Eisenach
Neuland-Wohlfahrtsschule Eisenach

Elberfeld
Evangelisch soziales Frauenseminar Elberfeld

Frankfurt (Main)
Frauenseminar für soziale Berufsarbeit Frankfurt a.M.

Frankfurt (Oder)
Städtische Frauenschule für Volkspflege Stadt Frankfurt (Oder)

Freiburg
Soziale Frauenschule (Caritasschule) Freiburg
Berufsschule für männliche Wohlfahrtspfleger Freiburg
Evangelische Frauenschule für kirchliche und soziale Arbeit Freiburg

Gehlsdorf
Evangelische Wohlfahrtsschule Gehlsdorf

Gelsenkirchen
Soziale Frauenschule der NS-Volkswohlfahrt Gelsenkirchen

Hamburg
Christlich-soziales Frauenseminar Hamburg
Soziale Frauenschule und Sozialpädagogisches Institut Hamburg
Wohlfahrtsschule der Diakonenanstalt des Rauhen Hauses Hamburg

Hannover
Christlich-Soziale Frauenschule des DEF Hannover
Wohlfahrtsschule des Stephansstifts, Hannover-Kleefeld

Heidelberg
Katholische Soziale Frauenschule Heidelberg

Jena
Wohlfahrtsschule der Universitätsstadt Jena

Kaiserswerth
Evangelisches Frauenseminar Kaiserswerth

Karlsruhe
Soziale Frauenschule des Badischen Frauenvereins Karlsruhe

Kassel
Frauenschule des Hessischen Diakonissenhauses zu Kassel

Kiel
Wohlfahrtsschule für Schleswig-Holstein, Kiel

Köln
Schule für Kommunale Wohlfahrtspflegerinnen

Königsberg in Pr.
Soziale Frauenfachschule zu Königsberg in Pr.

Leipzig
Sozialpädagogisches Frauenseminar der Stadt Leipzig

Ludwigsburg
Wohlfahrtspflegerschule Karlshöhe in Ludwigsburg

Mannheim
Soziale Frauenschule Mannheim

München
Soziale und caritative Frauenschule München
Soziale Frauenschule der Stadt München

Münster
Wohlfahrtsschule Münster
NSV.-Seminar für Volkspflegerinnen Münster

Nürnberg
Soziale Frauenschule der Stadt Nürnberg
Evangelisch soziale Frauenschule Nürnberg

Olpe
NSV.-Seminar für soziale und sozialpädagogische Berufe Olpe

Oppeln
Provinzial-Bildungsanstalt für Frauenberufe Oppeln

Posen
Bildungsanstalt für sozialpädagogische Frauenberufe Posen

Reichenberg
Bildungsanstalt für sozial-pädagogische Frauenberufe Reichenberg (Sudetengau)

Rheinsberg
Reichsseminar der NS-Volkswohlfahrt Rheinsberg

Stettin
Soziale Frauenschule für ländliche Wohlfahrtspflege in Pommern, Stettin

Stuttgart
Soziale Frauenschule des Schwäbischen Frauenvereins Stuttgart

Thale
Wohlfahrtsschule und Allgemeine Frauenschule Thale am Harz

Weimar
Wohlfahrtsschule des Sophienhauses zu Weimar

E. Fazit

Quellen- und Literaturverzeichnis
1. Archivalische Quellen
2. Gedruckte Quellen und Literatur

Abkürzungsverzeichnis

Personenregister

Der Autor


Autoreninfo


Prof. Dr. Peter Reinicke, Jahrgang 1938;
1955–1958 Bergmannslehre auf der Zeche Zollverein in Essen;
1959–1960 Pflegerisches Vorpraktikum im Wenckebach-Krankenhaus, Berlin-
Tempelhof und Sozialpädagogisches Vorpraktikum im Kinderheim Schloss Britz,
Berlin;
1960–1962 Besuch des Seminars für Soziale Arbeit (Alice-Salomon-Schule),
Berlin;
1962–1963 Berufspraktikum und Staatliche Anerkennung als Diplom-Sozialarbeiter/
Sozialpädagoge; Tätigkeit in verschiedenen Bereichen der Sozialen
Arbeit, vorwiegend im Gesundheitswesen;
seit 1979 Professur an der Evangelischen Fachhochschule Berlin (heute Evangelische
Hochschule Berlin);
1987–1991 Studium der Erziehungswissenschaft an der TU Berlin, Diplom-
Pädagoge;
1997 Promotion zum Dr. phil. TU Berlin;
bis 2011 weitere Lehrtätigkeiten an der Evangelischen Hochschule Berlin.
Ehrenmitglied der Deutschen Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen
(DVSG).
Zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen der Sozialarbeit im Gesundheitswesen
und zur Geschichte der Sozialarbeit.