Archiv Nr. 1/2016 | Neue Ansätze in der Suchthilfe

Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit - Viermal im Jahr umfassende Analysen zu aktuellen Themen

Aktuelle Fragen des Sozialrechts, der Sozialpolitik und der sozialen Arbeit werden gleichermaßen von ausgewiesenen Fachleuten aus der Wissenschaft wie von Akteuren und Akteurinnen aus Politik und aus der Praxis abgehandelt. Die in sich geschlossenen Themenhefte richten sich an Praktiker/innen und Führungskräfte in allen Arbeitsfeldern und Institutionen der sozialen Arbeit, an Lehrende und Studierende in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie an Interessierte in Wissenschaft und Politik.

Einzelhefte kosten 14,50 € bzw. 10,70 € für Mitglieder des Deutschen Vereins. Ein Jahresabonnement (vier Ausgaben) kostet 42,70 € bzw. 25,90 € für Mitglieder (zuzüglich Porto). Studierende erhalten das Abo zum Mitgliedspreis.

Mit dem Abo erhalten Endkund/innen einen Code, mit dem sie kostenlos die digitale Fassung der Themenhefte herunterladen können.

Mitglieder- und Abonnementservice:
Sandra Redlich
Tel. 030 / 62 980-502
Fax 030 / 62 980-550
E-Mail: redlich@deutscher-verein.de

Mediadaten [PDF, 30 KB]

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Archiv Nr. 1/2016 | Neue Ansätze in der Suchthilfe
Auflage: 2016
Seitenzahl: 112
ISSN: 0340 - 3564
ISBN: 978-3-7841-2872-6
Herausgeber: Prof. Dr. Peter Buttner
Artikelnummer: Archiv Nr. 1/2016
€ 14,50
€ 10,70 (Preis für DV-Mitglieder)


„Alle Beiträge des Bandes bieten äußerst lesenswerte Einblicke in ihre jeweiligen Themenstellungen“ (Prof. Dr. Marion Laging, socialnet, 5.1.2018)

Weitere Informationen

Neue Drogen und Konsumpraktiken erfordern neue drogenpolitische Konzepte und Angebote. In diesem Heft werden aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse und innovative Projekte aus der Praxis vorgestellt.

Die einzelnen Artikel können Sie digital zum Preis von 3,81 EUR über www.genios.de beziehen.


Inhaltsverzeichnis


Aktuelle Entwicklungen im Suchtverhalten und in der Suchthilfe
(Felix Tretter)

Zuständigkeiten, sozialrechtliche Grundlagen und Anspruchsberechtigungen in der Suchthilfe
(Rüdiger Lenski)

Umdenken in Drogenpolitik und Drogenhilfe: mehr Menschen mit Substanzstörungen früher erreichen und besser versorgen
(Heino Stöver)

Vom Abstinenzdogma zum Paradigma Zieloffener Suchtarbeit
(Joachim Körkel)

Jugendkulturelle Alkoholszenen: neue Ansätze für die Suchtprävention
(Peter Koler)

Crystalkonsumierende Mütter und Väter: konzeptionelle Überlegungen für die Jugend- und Suchthilfe
(Gundula Barsch, Aline Organo, Claudia Plöttner)

Computersüchtig? Pathologischer PC-/Internetgebrauch als neues Störungsbild
(Jörg Petry)

Von berenteten Suchtkranken und suchtkranken Rentnern – neue Herausforderungen für die Suchthilfe
(Daniel Deimel)

Transkulturelle Suchthilfe
(Martina Schu/Miriam Martin)

Suchthilfe in Netzwerken – Ansätze für integrierte und teilhabeorientierte Versorgungsstrukturen
(Renate Walter-Hamann)

Inkludierende niedrigschwellige Suchthilfe: das Beschäftigungsprojekt „Kölner Feger“
(Andreas Hecht/Jane van Well)

nach oben