SAk 21 | Welche Bedeutung hat Ethik für die Soziale Arbeit? Eine Studie von Frank Como-Zipfel, Iris Kohlfürst und Dieter Kulke

Kompaktes Wissen zu aktuellen Themen aus Sozialpolitik und sozialer Arbeit

Reihe Soziale Arbeit kontrovers

Die Schriftenreihe für Studierende, Fachkräfte und alle an sozialen Themen Interessierte. In loser Folge erscheinen kompakte Abhandlungen zu aktuellen Themen, die Sozialpolitik und Soziale Arbeit betreffen.

Unter jeweils provokanten Titeln erfolgt eine sachliche Erörterung unterschiedlicher Positionen. Vorurteile, populistische Gemeinplätze oder Halbwahrheiten werden aufgegriffen, auf ihre Bedeutung, Wahrheit und Relevanz untersucht, Hintergründe und Zusammenhänge dargestellt und in eine fachlich angemessene Richtung geführt.

Jeder Band kostet 7,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins 6,50 €. Ab 20 Stück eines Bandes: 5,– €. Das Paket: Band 1–8 im Paket zum Sonderpreis von 50,– €.

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
SAk 21 | Welche Bedeutung hat Ethik für die Soziale Arbeit? Eine Studie von Frank Como-Zipfel, Iris Kohlfürst und Dieter Kulke
Auflage: 2019
Seitenzahl: 64
ISBN: 978-3-7841-3169-6
Autoren: Frank Como-Zipfel, Iris Kohlfürst und Dieter Kulke
Artikelnummer: SAk 21
€ 7,50
€ 6,50 (Preis für DV-Mitglieder)


Weitere Informationen

Die Einhaltung ethischer Grundsätze ist in der Sozialen Arbeit unverzichtbar. In den Medien wird Gegenteiliges vermittelt: Berichte über sexuelle Übergriffe, Machtmissbrauch, Vernachlässigung und Gewalt durch pädagogische und Pflegefachkräfte dominieren. Hinzu kommen vermeintlich „kleine“ Verstöße wie Verletzung der Schweigepflicht und Vorteilnahme. Die Studie zeigt die hohe Bedeutung ethischer Grundsätze im beruflichen Alltag von Sozialarbeitenden und untersucht, was die Umsetzung entsprechender Konzepte in die Praxis fördern kann.


Inhaltsverzeichnis


1. Professionsethik zwischen Ideal und Skandal

2. Berufsethische Initiativen und Investitionen

3. Berufsethische Richtlinien und Orientierungen

4. Was beeinflusst (un)ethisches Handeln in der Praxis?
4.1 Strukturelle Einflüsse aus Politik, Ökonomie und Öffentlichkeit
4.2 Organisatorisch-institutionelle Einflüsse
4.3 Professionsspezifische Einflüsse
4.4 Individuelle Einflüsse

5. Empirische Befunde
5.1 Beschreibung der Stichprobe
5.2 Einstellungen zur Professionsethik
5.2.1 Analyse der Einstellungen
5.2.2 Typen von Einstellungen
5.3 Relevanz ethischer Fragen in der Praxis
5.4 Verbreitung ethischer Reflexionen
5.5 Ethische Reflexionen und ihre Folgen in der Praxis
5.6 Der Umgang mit den ethischen Dilemmata – was hilft?

6. Conclusio


Autoreninfo


Prof. Dr. Frank Como-Zipfel lehrt Sozialpädagogische Methoden an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt.
FH-Prof.in Dr.in Iris Kohlfürst lehrt Ethik an der Fachhochschule Oberösterreich, Campus Linz.
Prof. Dr. Dieter Kulke lehrt Soziologie an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt.

Rezensionen

nach oben