SAk 18 | Wozu die Wirkung Sozialer Arbeit messen? Eine Spurensicherung von Monika Burmester und Norbert Wohlfahrt

Kompaktes Wissen zu aktuellen Themen aus Sozialpolitik und sozialer Arbeit

Reihe Soziale Arbeit kontrovers
Die Schriftenreihe für Studierende, Fachkräfte und alle an sozialen Themen Interessierte. In loser Folge erscheinen kompakte Abhandlungen zu aktuellen Themen, die Sozialpolitik und Soziale Arbeit betreffen.

Unter jeweils provokanten Titeln erfolgt eine sachliche Erörterung unterschiedlicher Positionen. Vorurteile, populistische Gemeinplätze oder Halbwahrheiten werden aufgegriffen, auf ihre Bedeutung, Wahrheit und Relevanz untersucht, Hintergründe und Zusammenhänge dargestellt und in eine fachlich angemessene Richtung geführt.

Jeder Band kostet 7,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins 6,50 €. Ab 20 Stück eines Bandes: 5,– €. Das Paket: Band 1–8 im Paket zum Sonderpreis von 50,– €.

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
SAk 18 | Wozu die Wirkung Sozialer Arbeit messen? Eine Spurensicherung von Monika Burmester und Norbert Wohlfahrt
Auflage: 2018
Seitenzahl: 64
ISBN: ISBN 978-3-7841-3077-4
Autoren: Monika Burmester und Norbert Wohlfahrt
Artikelnummer: SAk 18

Druckausgabe kaufen

€ 7,50
€ 6,50 (Preis für DV-Mitglieder)


Weitere Informationen

Wozu sollen die Wirkungen sozialer Interventionen gemessen werden? Der Band gibt einen kompakten Überblick über die Etappen des Diskurses um Wirkungsorientierung, erläutert den Bedeutungswandel von Begriffen wie Output, Outcome und Impact und zeigt das neue Sozialstaatsverständnis, das Konzepten wie Social Impact Bonds und SROI zugrunde liegt: Nicht mehr die Lösung sozialer Probleme wird gemessen, sondern die Ergebnisse finanzieller Investitionen.


Inhaltsverzeichnis


1. Einleitung

2. Vom Output zum Impact?
2.1 Impact als neuer Bezugspunkt im Wirkungsdiskurs
2.2 Investieren in Impact?

3. Etappen der Wirkungsdebatte
3.1 Wirkung als Problem pädagogischer Fachlichkeit
3.2 Wirkung als Zielgröße organisationaler und kennzahlengestützter Steuerung
3.3 Wirkung als Instrument der Effizienzsteigerung in einer wettbewerblich aufgestellten Sozialwirtschaft
3.4 Qualitätsmanagement als Instrument der Stärkung von Wirkungsorientierung
3.5 Von der evidenzbasierten Praxis (EBP) zur Evidence based policy
3.6 „Pay-for-Success“ – Wirkung im Rahmen ergebnisorientierter Finanzierung
3.7 Zusammenfassende Bewertung

4. Der Social Impact Bond
4.1 Social Impact Bonds – privates Kapital auf Wirkungssuche
4.2 Social Impact Bonds – Modellvarianten mit gleichgearteter Zielsetzung
4.3 Zusammenfassende Bewertung

5. Der Social Return on Investment
5.1 SROI – geeignetes Instrument zur Legitimation von Sozialausgaben?
5.2 Zusammenfassende Bewertung

6. Fazit

Literatur


Autoreninfo


Prof. Dr. Monika Burmester, Dipl. Volkswirtin, lehrt Ökonomie des Sozial- und Gesundheitswesens an der Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum.

Prof. Dr. Norbert Wohlfahrt, Dipl. Sozialarbeiter, lehrte Sozialmanagement an der Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-­Lippe, Bochum.

nach oben