2022

BTHG

30.08.2022 – Podiumsdiskussion zum Umsetzungsstand des Bundesteilhabegesetzes

Foto_Protakonistinnen und Protagonisten der Diskussion am 1. TagFoto: © Valentin Paster / www.berlin-eventfotograf.de

Das Bundesteilhabegesetz hat bereits viele Dinge für Menschen mit Behinderungen in Deutschland verbessert: geringere Einkommens- und Vermögensanrechnung, Haltungswandel weg von der Fürsorge hin zur selbstbestimmten Teilhabe und personenzentrierte Bedarfsermittlungsinstrumente. Doch was klappt noch nicht in der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes? Mit einer Bestandsaufnahme startete gestern die Abschlussveranstaltung des Projekts Umsetzungsbegleitung BTHG in Berlin.

In zwei Podiumsrunden schilderten die Mitarbeitenden des Projekts ihre Erkenntnisse aus sechs Jahren Arbeit. Schwerpunkte waren die Umsetzung von Personenzentrierung und Partizipation im Reha-Prozess sowie im Vertragsrecht und die trägerübergreifende Zusammenarbeit. Dazu diskutierten anschließend Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Vertreterinnen und Vertreter der Menschen mit Behinderungen, der Leistungserbringer, weiterer Reha-Träger und der Länder und Kommunen.

nach oben