2022

02.06.2022 – EU-Kommissar Schmit im Gespräch mit Verbänden

Bei einem Gespräch mit EU-Kommissar Nicolas Schmit in der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland am 1. Juni 2022 mit Vertreterinnen und Vertreter von sozialpolitischen Verbänden und Wohlfahrtsverbänden, hat der EU-Kommissar vor allem die neuen sozialen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie und den Krieg in der Ukraine hervorgehoben. In der EU käme es gerade zu starken Preiserhöhungen, die die Armut in vielen Ländern noch verstärke. Die Armutsbekämpfung innerhalb der EU müsse daher weiter vorangetrieben werden.

Ein weiteres Thema war die sozial-ökologische Transformation. Die EU will durch ein Emissionshandelssystem, an dem auch die Bürgerinnen und Bürger beteiligt werden, den CO2-Ausstoß verringern. Unklar ist jedoch noch, wie wirtschaftlich schwache Bürgerinnen und Bürger entlastet werden können. Monika Büning, Leiterin der Stabsstelle Internationales hat für den Deutschen Verein an dem Gespräch teilgenommen und wie die anderen Teilnehmenden betont, dass hierfür eine Lösung gefunden werden müsse, um die gesellschaftliche Akzeptanz für das Emissionshandelssystem nicht zu verspielen und die Bekämpfung des Klimawandels gerecht zu gestalten. Des Weiteren wurden die EU-Initiativen zur Mindestsicherung und zur Pflegestrategie angesprochen, die beide noch in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen.

nach oben