2020

ISS

20.11.2020 – Mitgliederversammlung des International Social Service

Logo vom International Social Service (ISS) mit der Zahl 100

Unter Beteiligung von rund 30 Mitgliedern weltweit hielt der International Social Service (ISS) am 17. und 18. November seine alle zwei Jahre stattfindende Mitgliederversammlung.

Die bedingt durch Covid-19 virtuelle Durchführung stellte bereits aufgrund der Zeitunterschiede zwischen den Mitgliedern aus allen Kontinenten eine große Herausforderung für die Beteiligten dar. Dennoch wurden neben den satzungsgemäß vorgesehenen Themen zwei Impulsvorträge des Generalsekretärs der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht, Christophe Bernasconi, zur Zusammenarbeit beider Organisationen sowie von Philip Jaffé, Mitglied des UN-Kinderrechtekommittees zu Kinderrechtsfragen gehalten.

Darüber hinaus zeigte ein Austausch zu den Folgen der COVID 19-Pandemie in den Mitgliedsorganisationen und ihren Ländern die gleichzeitig Einheitlichkeit der Probleme – organisatorisch wie bezogen auf viele Aspekte von Kindeswohlfragen – wie Vielfalt der Sichtweisen und Reaktionen auf die Situation weltweit.

Dieser Austausch wurde von der deutschen Direktorin – Leiterin des Internationalen Sozialdienstes im Deutschen Verein e.V. - moderiert. Unter anderem wurde die Aufnahme von neuen Mitgliedsorganisationen aus Kapverden, Frankreich, Ungarn, Kenia, Lettland, Moldawien und Serbien beschlossen.



Logo: © International Social Service (ISS)

nach oben