2019

Teilhabe am Arbeitsmarkt

30.10.2019 – Deutscher Verein setzt sich für behutsamen Aufbau der "Teilhabe am Arbeitsmarkt" ein

Seit zehn Monaten ist die neue Förderung "Teilhabe am Arbeitsmarkt" in Kraft. Wer sechs Jahre arbeitslos in der Grundsicherung ist, erhält durch hohe Lohnkostenzuschüsse, begleitende Unterstützung und Weiterbildung neue Chancen auf ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis.

Auf einem kommunalen Austausch der großen Großstädte vom 28. bis 29. Oktober 2019 in München setzte sich der Deutsche Verein für einen behutsamen, aber zielgerichteten Aufbau der neuen Förderung ein. Wichtiger als Zahlen und Quoten seien Arbeitsverhältnisse, die zu dem passen, was die Menschen mitbringen und was sie lernen können. Die Förderung sei erfolgreich, wenn sich der Lebensalltag von Menschen in schwierigen Lebenslagen praktisch verbessert. Um dies zu erreichen seien die Kommunen und die freien Träger wichtige Partner der Jobcenter.

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Umsetzung der Förderung nach § 16i SGB II "Teilhabe am Arbeitsmarkt"

nach oben