Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Deutscher Verein

Sie sind hier: Aktuelles

Termine

80. Deutscher Fürsorgetag – Teilhaben und Teil sein vom 16. Juni bis 18. Juni 2015 in Leipzig

80. Deutscher Fürsorgetag – Teilhaben und Teil sein vom 16. Juni bis 18. Juni 2015 in Leipzig Mit dem Motto „Teilhaben und Teil sein“ greift der 80. Deutscher Fürsorgetag als größter deutschsprachiger Leitkongress des Sozialen in Europa den für das Sozialrecht und die soziale Arbeit zentralen Begriff der Teilhabe auf. Anknüpfend an den vergangenen 79. Deutschen Fürsorgetag 2012 in Hannover, bei dem die Bildung als Voraussetzung für Teilhabe diskutiert wurde, wird nun der Blick geweitet. Die immer wieder auszutarierende (sozialpolitische) Frage, wie wir unser Zusammenleben gestalten wollen, soll beleuchtet werden.

Mehr...

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles wĂĽrdigt Wilhelm Schmidt

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles würdigt Wilhelm Schmidt Im Rahmen des traditionellen Empfangs anlässlich der Hauptausschusssitzung des Deutschen Vereins am 30. September 2014 wurde der langjährige Präsident des Deutschen Vereins, Wilhelm Schmidt, verabschiedet.

Mehr...

Hauptausschusssitzung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e. V.

Hauptausschusssitzung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e. V. Rund 150 Teilnehmende folgten am 1. Oktober 2014 der Einladung zur jährlichen Hauptausschusssitzung in das Umweltforum Auferstehungskirche in Berlin-Friedrichshain. Inhaltlich ging es um das Thema: „Gesetzlicher Mindestlohn – Auswirkungen auf die sozialen Sicherungssysteme“.

Mehr...


weitere Meldungen finden Sie hier

Meldungen

Dokumentation zum Fachworkshop „Pflege und Betreuung in sozialer Gemeinschaft – Bürgerschaftliches Engagement im Umfeld von Pflege“

Diese verdeutlicht Möglichkeiten und Grenzen pflegeflankierenden Engagements und zeigt Handlungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung des Engagementfelds auf. Am 16. Oktober 2014 haben ca. 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Bund, Ländern, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Wissenschaft und Forschung sowie (kommunaler) Einrichtungen sich über Teilhabechancen sowie Potenziale und Möglichkeiten zur Förderung des bürgerschaftliches Engagement im Umfeld von Pflege ausgetauscht. Die Vorträge, Impulse und Kernaussagen der Arbeitsgruppen wurden in einer Dokumentation zusammengefasst. Neben bestehenden Unterschieden am gesellschaftlichen Miteinander mitzuwirken werden Bereitschaften der Bevölkerung sich für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige einzusetzen und ein kommunales best-practice Beispiel dargestellt. Darüber hinaus werden Handlungsempfehlungen für pflege- und engagementfördernde Einrichtungen sowie für Kommunen aufgezeigt. Die Dokumentation richtet sich somit an alle, die nach Impulsen und Maßnahmen für die Ausgestaltung des bürgerschaftlichen Engagements im Umfeld von Pflege suchen.

Mehr...

Recht auf Familie gilt auch für Eltern mit Beeinträchtigungen

Zum Gedenk- und Aktionstag der Menschen mit Behinderung am 3.12.2014 erinnert der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. daran, Eltern mit Beeinträchtigungen nicht schlechter als Eltern ohne Beeinträchtigungen zu stellen. Voraussetzung sei auch, eine Haltung zu befördern, die eine Verantwortungsübernahme für das Kind nicht in Frage stellt.

Mehr...

Presseinformation: Kinderhandel in Deutschland

Internationales Symposium des Internationalen Sozialdienstes im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. beschäftigt sich mit Strategien zur Prävention und zum Schutz betroffener Kinder.

Mehr...


weitere Meldungen finden Sie hier

Publikationen

Der neue "dv aktuell" ist da!

Der neue "dv aktuell" ist da! Unser Schwerpunkt: Der Freihandel als Gefahr für die sozialen Dienste? Aktuelle Stellungnahmen und Empfehlungen des Deutschen Vereins u.a.: - Stellungnahme des Deutschen Vereins zu internationalen Freihandelsabkommen und sozialen Dienstleistungen - Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Fortschreibung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege (§§ 33, 39 SGB VIII) für das Jahr 2015 - Empfehlungen des Deutschen Vereins für eine praxisgerechte Unterstützung von Eltern mit Beeinträchtigungen und deren Kinder - Stellungnahme des Deutschen Vereins zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit im Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz Aktuelle Gutachten des Deutschen Vereins u.a.: - Lebensunterhaltssicherung beim Übergang vom SGB II zum BAföG - Zu den Anforderungen und Folgen einer familiengerichtlichen Verbleibensanordnung nach § 1632 Abs. 4 BGB in einer Bereitschaftspflegefamilie Außerdem: - neuer Präsident des Deutschen Vereins: Landrat Johannes Fuchs - Japanische Expertengruppe besucht den Deutschen Verein - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Vereins und der Deutschen Post AG engagiert beim Freiwilligentag 2014 in Berlin-Lichtenberg - aktuelle Fachveranstaltungen und Publikationen.

Mehr...

Wie wirtschaftet die Sozialwirtschaft? - Eine Abrechnung von Christian Koch (Reihe „Soziale Arbeit kontrovers“, Band 10)

Wie wirtschaftet die Sozialwirtschaft? - Eine Abrechnung von Christian Koch (Reihe „Soziale Arbeit kontrovers“, Band 10) Herausgegeben vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. und Lambertus-Verlag. 2014; 64 Seiten; 7,50 €; für Mitglieder des Deutschen Vereins 6,50 €, ISBN 978-3-7841-2716-3

Mehr...

Personalentwicklung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

Personalentwicklung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) Konzeptionelle Herangehensweisen und Arbeitshilfen Von Hildegard Pamme und Joachim Merchel 2014, 280 Seiten, kart., 25,90 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins 19,80 € ISBN 978-3-7841-2567-1

Mehr...


weitere Meldungen finden Sie hier