Gesamtplanung nach § 117 BTHG – Anforderungen und Umsetzung | Vorankündigung

  • Datum: 19.09.2018, 14:00 Uhr bis 21.09.2018, 13:00 Uhr
  • Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von (zukünftigen) Trägern der Eingliederungshilfe, der Hilfe zur Pflege sowie angrenzender Fachbereiche, an Mitarbeiter/innen der Landesministerien sowie an Leistungserbringer
  • Anmeldung bitte bis: 20.07.2018, 23:59 Uhr
  • Veranstaltungsnummer: P 8/4499/18
  • Ort: Hotel Kaiserin Augusta, Weimar | Carl-August-Allee 17

Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) sind zum 01.01.2018 detaillierte und für alle Träger der Eingliederungshilfe einheitliche Regelungen zur Gestaltung des Gesamtplanverfahrens in Kraft getreten.
Auf diese Weise sollen einerseits einheitliche Lebensverhältnisse im Bundesgebiet hergestellt und andererseits die Steuerung, Wirkungskontrolle und Dokumentation des Teilhabeprozesses im Einzelfall verbessert werden. Diese neuen Regelungen stellen die Träger der Eingliederungshilfe teilweise vor erhebliche Herausforderungen.
Die Veranstaltung soll dazu dienen, das Gesamtplanverfahren und die daran gestellten Anforderungen zu verstehen.
In einem zweiten Teil soll anhand von Praxisbeispielen diskutiert werden, auf welche Weise man im Einzelfall zu einer individuellen, bedarfsdeckenden Leistungsgewährung gelangen kann.


Sachbearbeiter/in:

Petra Prums
Telefonische Sprechzeiten: Mo. - Mi. von 9:00 - 14:00 Uhr, Do. von 9:00 - 16:00 Uhr

Tel: +49 30 62980 419
Fax: +49 30 62980 650
E-Mail: prums@deutscher-verein.de



Referent/-innen:

Wissenschaftlicher Referent
Florian Steinmüller

Tel: +49 30 62980 523
Fax: +49 30 62980 551
E-Mail: steinmueller@deutscher-verein.de



nach oben