Fachbücher Verwaltung, Organisation, Personal

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Kommunale Sozialplanung vor neuen Aufgaben

Archiv Nr. 1/2017 | Kommunale Sozialplanung vor neuen Aufgaben

Sozialplanung spielt eine wichtige Rolle bei der Bewältigung neuer Herausforderungen in der Kommune wie Inklusion, demografische Entwicklung und die Integration geflüchteter Menschen. Dieses Heft stellt Ansätze und Methoden moderner Sozialplanung vor und zeigt anhand von Praxisbeispielen, welchen Beitrag sie zur Lösung aktueller Probleme leisten kann.
14,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 10,70 €
ISSN: 0340-3564
ISBN: 978-3-7841-2966-2

Mehr


Flucht und Migration: Herausforderungen und Chancen für Kommunen

H 23 | Flucht und Migration: Herausforderungen und Chancen für Kommunen

Die Integration geflüchteter Menschen stellt hohe Anforderungen an Verwaltung, freie Träger und Zivilgesellschaft, bietet aber auch Chancen für die Kommunen. Dieser Band zeigt anhand von Grundlagentexten und Praxisberichten, wie Integration in den verschiedenen Handlungsfeldern gelingen kann: Wohnen, Gesundheit, Ausbildung, Arbeitsmarkt, Hochschulzugang, Weiterbildung für Fachkräfte in der Flüchtlingshilfe u.a.
19,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 15,80 €
ISBN: 978-3-7841-2940-2

Mehr


Hat Soziale Arbeit ein Geschlecht? Antworten von Mechthild Bereswill

SAk 16 | Hat Soziale Arbeit ein Geschlecht? Antworten von Mechthild Bereswill

„Gender Studies“ als angeblich rein akademische, praxisferne Konzepte stehen aktuell im Fokus medialer und populistischer Kritik. Dagegen zeigt Mechthild Bereswill, wie die Kategorie „Geschlecht“ sehr konkret die Verhältnisse in der Sozialen Arbeit strukturiert – auf der Ebene der Fachkräfte, der Adressat/innen und der Organisationen. Sie betrachtet die Diskussion um „mehr Männer in die Soziale Arbeit“ durch verschiedene „Theoriebrillen“ und erläutert damit anschaulich die gängigen geschlechtertheoretischen Ansätze und ihren Nutzen für das Professionsverständnis der Sozialen Arbeit.
7,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 6,50 €
ISBN: 978-3-7841-2934-1

Mehr


Inklusion auf dem Weg. Das Trainingshandbuch zur Prozessbegleitung

SD 53 | Inklusion auf dem Weg. Das Trainingshandbuch zur Prozessbegleitung

Seit vielen Jahren qualifiziert die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Expertinnen und Experten für inklusive Prozesse, die Menschen und Organisationen im Bildungs- und im kommunalen Bereich auf ihrem Weg begleiten. Dieses Trainingshandbuch enthält das gesamte Fortbildungsprogramm mit neun Modulen sowie Hintergrundinformationen und Arbeitsmaterialien.
19,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 17,50 €
ISBN: 978-3-7841-2752-1

Mehr


Beratung im Jobcenter

Archiv Nr. 4/2014 | Beratung im Jobcenter

Die individuelle Beratung der Arbeitsuchenden ist ein wichtiges Element der „aktivierenden“ Arbeitsmarktpolitik. Dennoch lassen die Vermittlungsquoten zu wünschen übrig. Dieses Heft stellt aktuelle Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen zu den Abläufen im Jobcenter vor.
14,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 10,70 €
ISBN: 978-3-7841-2718-7

Mehr


Wie wirtschaftet die Sozialwirtschaft? Eine Abrechnung von Christian Koch

SAk 10 | Wie wirtschaftet die Sozialwirtschaft? Eine Abrechnung von Christian Koch

Begriffe wie Social Business, Social Entrepreneur u.a. bezeichnen vermeintlich neue Phänomene in der Sozialwirtschaft. Der Autor analysiert kritisch ihren innovativen Gehalt und hinterfragt die trennscharfe Unterscheidung zwischen gewinnorientierten Unternehmen und gemeinnützigen Wohlfahrtsorganisationen. An Beispielen zeigt er, wie schwierig der gesellschaftliche Nutzen wirtschaftlicher Aktivitäten zu bestimmen ist.
7,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 6,50 €
ISBN: 978-3-7841-2716-3

Mehr


Personalentwicklung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

P 14 | Personalentwicklung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

Kompetenzen für den ASD

Fallzahlentwicklung, Arbeitsbelastung und Fluktuation der Fachkräfte erfordern eine sorgfältige Personalentwicklung in den Sozialen Diensten. Dieses Handbuch stellt Konzepte vor, die in einem zweijährigen Praxisprojekt mit 15 Jugendämtern erprobt wurden.
25,90 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 19,80 €
ISBN: 978-3-7841-2567-1

Mehr


Partizipation in der sozialen Arbeit: Alibi oder Empowerment?

Archiv Nr. 2/2014 | Partizipation in der sozialen Arbeit: Alibi oder Empowerment?

Die Partizipation der „Adressatinnen und Adressaten“ an der Ausgestaltung sozialer Dienste und Leistungen gilt als selbstverständlich, steht aber oft im Widerspruch zu paternalistischen Ansätzen und Strukturen.

In diesem Heft werden Potenziale, Hemmnisse und Wirkungen von Partizipation in verschiedenen Handlungsfeldern der sozialen Arbeit analysiert.
14,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 10,70 €
ISSN: 0340 - 3564
ISBN: 978-3-7841-2474-2

Mehr


Sozialraumorientierung – Fachkonzept oder Sparprogramm? Ein Beitrag von Oliver Fehren und Wolfgang Hinte

SAk 4 | Sozialraumorientierung – Fachkonzept oder Sparprogramm? Ein Beitrag von Oliver Fehren und Wolfgang Hinte

Sozialraumorientierung ist zu einem zentralen Ansatz in der Sozialen Arbeit geworden, um soziale und infrastrukturelle Ressourcen bei der Gestaltung individueller Hilfeearrangements zu nutzen. Kritische Einschätzungen sehen ihn dagegen als Mittel zum Abbau des Rechtsanspruchs auf einzelfallbezogene Hilfe.

Nach einer Einführung in das Fachkonzept Sozialraumorientierung erörtern die Autoren kritische Positionen, klären Missverständnisse und bilanzieren Gewinne und Verluste für die Fachlichkeit Sozialer Arbeit.
7,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 6,50 €
ISBN: 978-3-7841-2404-9

Mehr


Controlling in kommunalen Jugend- und Sozialhilfeverwaltungen. Ausbaustand und Perspektiven

P 13 | Controlling in kommunalen Jugend- und Sozialhilfeverwaltungen. Ausbaustand und Perspektiven

Große Erwartungen werden an Controlling gerichtet, wenn es um die Steuerung von Finanzen und von Leistungen geht. Diese Studie untersucht den Ausbaustand in der kommunalen Jugend- und Sozialhilfe und gibt einen kompakten Überblick über Gestaltungsbereiche des Controllings, seine organisatorische Ausgestaltung und die verwendeten Instrumente.
11,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 9,80 €
ISBN: 978-3-7841-2419-3

Mehr


Die Zukunft der freien Wohlfahrtspflege

Archiv Nr. 2/2013 | Die Zukunft der freien Wohlfahrtspflege

Ist die freie Wohlfahrtspflege ein Auslaufmodell? Ihre Vorrangstellung im deutschen Sozialsystem wird durch Entwicklungen im Leistungserbringungsrecht, wettbewerbliche EU-Vorgaben und Kritik an ihrem Arbeits- und Tarifrecht infrage gestellt. Dieses Heft versammelt unterschiedliche Perspektiven auf die aktuelle Situation der freien Wohlfahrtspflege. Im Zentrum steht die Frage, welche strukturellen oder verbandspolitischen Reformen notwendig sind, damit freie Träger auch künftig den Sozialstaat mitgestalten können.
14,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 10,70 €
ISSN: 0340 - 3564
ISBN: 978-3-7841-2408-7

Mehr


Fairer Wettbewerb. Ein konstitutives Element der modernen Caritas

P 12 | Fairer Wettbewerb. Ein konstitutives Element der modernen Caritas

Ist ein fairer Wettbewerb in der Sozialwirtschaft möglich?

Eine moderne Sozialstaatsphilosophie geht nicht mit dem bisher gepflegten paternalistisch-staatlichen Fürsorgeverständnis einher. Jörg Munk plädiert dafür, das historisch entstandene Verständnis der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege zu überdenken. Die Sozialwirtschaft benötige eine normative und ordnungspolitische Neuorientierung.
14,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 11,50 €
ISBN: 978-3-7841-2130-7

Mehr


Urban Governance und Stadtrendite: Chancen für die kommunale Wohnungspolitik

P 11 | Urban Governance und Stadtrendite: Chancen für die kommunale Wohnungspolitik

Strategische Bündnisse von Wohnungswirtschaft, Sozialwirtschaft und Kommunen bieten Chancen für eine integrierte und nachhaltige Wohnungspolitik. Trotz knapper Kassen und Verschuldung gibt es Möglichkeiten, auf die negativen Auswirkungen des demografischen und sozialen Wandels zu reagieren und einer Segregation entgegenzuwirken.
14,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 11,50 €
ISBN: 978-3-7841-2126-0

Mehr


Qualitätsmanagement im Jugendamt - Ein Prozessmodell für den ASD unter besonderer Berücksichtigung des Datenschutzes

P 10 | Qualitätsmanagement im Jugendamt - Ein Prozessmodell für den ASD unter besonderer Berücksichtigung des Datenschutzes

Wie können in der tägliche Arbeit des ASD effiziente und „datenschutzfeste“ Abläufe sichergestellt werden? Gerade durch die Verantwortung für den sensiblen Bereich des Kinderschutzes ist es notwendig, auf verlässliche Prozesse und Standards zurückgreifen zu können.
25,90 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 19,80 €
ISBN: 978-3-7841-2087-4

Mehr


Handbuch Kommunale Engagementförderung im sozialen Bereich

H 19 | Handbuch Kommunale Engagementförderung im sozialen Bereich

Das Handbuch zeigt, wie das bürgerschaftliche Engagement in sozialräumlich ausgerichteten Handlungsfeldern und für bestimmte Zielgruppen gefördert werden kann, und erläutert die notwendigen Rahmenbedingungen.
25,90 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 19,80 €
ISBN: 978-3-7841-2025-6

Mehr


Wohin treibt die Sozialwirtschaft?

Archiv Nr. 3/2009 | Wohin treibt die Sozialwirtschaft?

Welche Auswirkungen hat die Aufnahme wettbewerb- und marktnaher Elemente in der Sozialwirtschaft für die soziale Arbeit? Um dieser polarisierten Debatte neue Impulse und eine wissenschaftliche Basis zu geben, erörtern vier Beiträge grundlegende Aspekte der Sozialwirtschaft: Wirkungen und Efizienz von Marktelementen in verschiedenen Teilbereichen (J. Zacher); rechtliche und politische Steuerung von Wettbewerb (A. Wallrabenstein); Interessen der verschiedenen Akteure (H. Backhaus-Maul) sowie Perspektiven für die Weiterentwicklung der Sozialwirtschaft als „kutureller Wandel“, der von Leistungsanbietern, -erbringern und -beziehenden vollzogen werden muss (F. Schulz-Nieswandt).
14,50 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 10,70 €
ISSN: 0340 - 3564

Mehr


Vergaberecht als Chance für Soziale Dienste

P 8 | Vergaberecht als Chance für Soziale Dienste

Sozialrecht und die Finanzierungsformen von Sozialleistungen tarieren sich neu aus. Eine zentrale Frage ist die Anwendung von Vergaberecht auf die Erbringung sozialer Dienstleistungen durch freie und gewerbliche Träger. Sowohl auf dogmatischer als auch auf strategischer Ebene war seitens der Fürsprecher des Sozialrechts eine starke Ablehnung hinsichtlich des Einzugs des Vergaberechts in die Erbringung sozialer Dienstleistungen zu verzeichnen. Der Gesetzgeber hingegen hat in einigen Sozialleistungsbereichen vollendete Tatsachen geschaffen und angeordnet, dass soziale Leistungen nach Vergaberecht realisiert werden. In diesem Sinne gehen die Beiträge dieser Tagungsdokumentation der Frage nach, ob das Vergaberecht, wenn es richtig verstanden und sinnvoll angewendet wird, derzeit schon eine Chance für die Realisierung von sozialen Leistungen bietet. Insbesondere unter dem Aspekt der Integration kleinerer Leistungsanbieter, einer größeren Chancengleichheit und Transparenz der Verfahren erscheint das Instrument Vergaberecht durchaus eine Alternative zum althergebrachten Leistungserbringerrecht zu sein. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, welche Anpassungen im Vergaberecht vorgenommen werden müssten, damit im Bereich sozialer Dienstleistungen eine sachgerechte Leistungserbringung erfolgen könnte.
11,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 9,80 €
ISBN: 978-3-7841-1956-4

Mehr


Gemeinnützigkeit im Lichte des EG-Beihilferechts

EU 2 | Gemeinnützigkeit im Lichte des EG-Beihilferechts

Der Tagungsband dokumentiert die vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen 2009 durchgeführte Fachtagung „Gemeinnützigkeit im Lichte des EG-Beihilferechts“. Er enthält ausgewählte Texte und Beiträge zur Zukunft der Gemeinnützigkeit unter dem Einfluss der europäischen Binnenmarktpolitik und des Beihilferechts sowie eine Zusammenfassung der Diskussion.
12,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 9,80 €
ISBN: 978-3-7841-1941-0

Mehr


Sozialmonitoring - Steuerung des demografischen und sozialen Wandels

P 5 | Sozialmonitoring - Steuerung des demografischen und sozialen Wandels

Sozialer und demografischer Wandel haben an Dynamik gewonnen und sind in jeder Kommune, in jedem Landkreis in Deutschland sichtbar. Die Lebenslagen der Bürger/innen in den deutschen Kommunen und Landkreisen verändern sich spürbar, das Gemeinwesen verändert sich. Damit der soziale Zusammenhalt nicht schwindet, sind Kommunalpolitik und -verwaltung gefordert. Sie müssen wissen, welche sozialen Probleme in welchem Ausmaß ihr Gemeinwesen heute und in der absehbaren Zukunft prägen (können), um heute Entscheidungen für morgen zu treffen.Sozialmonitoring ist ein Instrument zur Feststellung sozialer Lebenslagen und deren Entwicklung. Es zeigt Zustände im sozialen Gemeinwesen auf, liefert damit Entscheidungsgrundlagen für kommunale Sozialpolitik und hilft, Maßnahmen gezielt zu steuern.Praktiker der kommunalen Praxis im nationalen wie im internationalen Rahmen schildern anschaulich, wie soziale Zukunftsgestaltung mittels eines Sozialmonitorings funktionieren kann. Der Band will durch wissenschaftlich begründete, aber praxisorientierte konzeptionelle Anregungen und anschauliche Beispiele aus kommunaler Praxis zum Mitmachen einladen. Eine Mühe, die es allemal wert ist: Gestaltung des Sozialen in unseren Kommunen und Landkreisen.
16,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 12,80 €
ISBN: 978-3-7841-1925-0

Mehr


Die Bürgerschaftlichkeit unserer Städte

P 6 | Die Bürgerschaftlichkeit unserer Städte

Die Bürgerschaftlichkeit unserer Städte. Für eine neue Engagementpolitik in den Kommunen.
11,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 9,80 €
ISBN: 978-3-7841-1905-2

Mehr


Föderalismusreform und Behindertenhilfe

R 1 | Föderalismusreform und Behindertenhilfe

Zwei Gutachten im Auftrag der Fachverbände der Behindertenhilfe.
15,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 11,60 €
ISBN: 978-3-7841-1874-1

Mehr


Persönliches Budget - wie rechnet sich das? Lösungen aus betriebswirtschaftlicher Sicht

P 4 | Persönliches Budget - wie rechnet sich das? Lösungen aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Seit dem 1. Januar 2008 besteht ein Rechtsanspruch für Menschen mit Behinderung auf das Persönliche Budget nach Antragstellung (vgl. § 159 Abs. 5 SGB IX). Im Rahmen der Einführung des Persönlichen Budgets stellt sich für die Leistungserbringer die Frage, wie in diesem neuen Leistungsbaustein der Sozialhilfe die Finanzierung der Leistung zwischen Leistungsempfänger/innen und Leistungserbringern gestaltet sein kann.
19,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 15,80 €
ISBN: 978-3-7841-1844-4

Mehr


Berufsbild und Qualifizierung von Leitungskräften in der Sozialen Arbeit

P 1 | Berufsbild und Qualifizierung von Leitungskräften in der Sozialen Arbeit

Leitungskräfte in der Sozialen Arbeit sind in den letzten 10 – 20 Jahren mit erheblichen Veränderungen der Rahmenbedingungen ihrer Arbeit und neuen sozialpolitischen oder fachlichen Anforderungen konfrontiert, ausgelöst zum einen durch krisenhafte Entwicklungen im Sozialstaatsgefüge und zum anderen durch dynamische Prozesse in den verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit.
11,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 9,80 €
ISBN: 978-3-7841-1774-4

Mehr


PPP: Öffentlich-private Partnerschaften. Erfolgsmodelle auch für den sozialen Sektor?

P 3 | PPP: Öffentlich-private Partnerschaften. Erfolgsmodelle auch für den sozialen Sektor?

Öffentliche Aufgaben erfordern zunehmend neue Finanzierungs- und Kooperationsformen. Konzepte wie Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP), engl. „Public Private Partnership“ (PPP), erfahren dabei eine immer größere Aufmerksamkeit. Die Chancen von PPP werden im sozialen Bereich gerade erst entdeckt. Um den fachlichen Austausch bei den kommunalen Entscheidern und Einrichtungsträgern zu fördern, hat der Deutsche Verein 2006 eine Fachtagung durchgeführt, deren wesentlichen Ergebnisse dieser Tagungsband dokumentiert. Im Mittelpunkt stehen sog. PPP-Betreibermodelle, bei denen die öffentliche Hand einen privaten Betreiber mit dem Bau, der Planung, der Finanzierung und dem Betrieb einer Anlage beauftragt. Im ersten Teil werden ausgewählte Fachbeiträge zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und Finanzierungsstrategien zusammengestellt. Sie basieren großenteils auf konkreten praktischen Erfahrungen mit PPP im Gesundheits- und Pflegebereich und in der Kindertagesbetreuung. Im zweiten Teil werden unterschiedliche Positionen zu der Frage dokumentiert, inwieweit PPP zur nachhaltigen Haushaltskonsolidierung und Kosteneinsparung bei Kommunen und Anbietern sozialer Dienstleistungen beitragen können. Der Tagungsband soll praxisnahe Entscheidungshilfen für die Umsetzung von PPP-Betreibermodellen im sozialen Bereich geben. Er richtet sich primär an Leitungskräfte in den Kommunen und Landesbehörden sowie in Einrichtungen, Wohlfahrtsverbänden und anderen Anbietern sozialer Aufgaben.
11,80 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 9,80 €
ISBN: 978-3-7841-1773-7

Mehr


Sozialökonomie

H 7 | Sozialökonomie

In der Entwicklung von Sozialpolitik und sozialer Arbeit in der öffentlichen Verwaltung wie in der freien Wohlfahrtspflege spielen ökonomische Instrumente eine gewichtige Rolle. In der Ausbildung für soziale Berufe wie für Juristen und Verwaltungsfachkräfte war der Anteil ökonomischer Inhalte indes weniger bedeutend. Aktuell und für die Zukunft werden ökonomische Grundkenntnisse für eine verantwortliche Planung und Steuerung sozialer Dienstleistungen zu Schlüsselqualifikationen und damit unverzichtbar sein. Auch in der Aus- und Fortbildung, z.B. im Bereich des Sozialmanagements, werden systematisierte Basisinformationen unverzichtbar.
22,00 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins: 16,40 €
ISBN: 978-3-7841-1720-1

Mehr


Die nächsten 10 Publikationen anzeigen
nach oben