2019

01.02.2019 – Wandel.Weitsicht.Wohlfahrt. – Michael Löher diskutiert auf dem Wohlfahrtskongress des DRKs über die Bedeutung der Freien Wohlfahrtspflege in Zeiten gesellschaftlichen Wandels

Foto von der Podiumsdiskussion

Gemeinsam mit Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Wissenschaftszentrum Berlin, Prof. Steven Ney, It-Systems International und Doris Salziger, DRK Landesverband Bremen diskutierte Michael Löher aktuelle Herausforderungen der Wohlfahrtspflege.

Themen waren u.a. die Zukunft des Ehrenamts, die Digitalisierung und Innovationen. Zum letztgenannten Punkt hindern seiner Ansicht nach zu festgefahrene Strukturen im Sozialsystem oft Innovationen.

Im Fachforum „Sozialraum als DER Bezugspunkt? Stärken und Chancen sozialraumorientierter Arbeit“ lieferte Uwe Hellwig, Referent im Deutschen Verein, einen Impuls zu den Chancen und Hindernissen eines inklusiven Sozialraums.

Der DRK-Wohlfahrtskongress findet in der Urania in Berlin statt und endet am 1. Februar.

nach oben