Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Deutscher Verein

Sie sind hier: Aktuelles

Termine

Hauptausschusssitzung am 1. Oktober 2014 in Berlin

Hauptausschusssitzung am 1. Oktober 2014 in Berlin Gesetzlicher Mindestlohn – Auswirkungen auf die sozialen Sicherungssysteme

Mehr...

externe Veranstaltung: Fachtagung: „Ausgestaltung von Anrechnungsverfahren und innovativen Modellen für berufsbegleitende Studiengänge“ vom 22.-23.09.14 an der Fachhochschule der Diakonie Bielefeld

externe Veranstaltung: Fachtagung: „Ausgestaltung von Anrechnungsverfahren und innovativen Modellen für berufsbegleitende Studiengänge“ vom 22.-23.09.14 an der Fachhochschule der Diakonie Bielefeld Studieren ohne Abitur, Studienprogramme für Berufstätige, Studienmodule mit vertieften Praxisphasen, lebenslanges wissenschaftliches Lernen. Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftigen sich 26 Projekte im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung – offene Hochschulen“.

Mehr...

ConSozial 2014: Mission Sozialwirtschaft – produktiv und menschlich

ConSozial 2014: Mission Sozialwirtschaft – produktiv und menschlich Nürnberg. Deutschlands größte Kongressmesse für die Sozialwirtschaft vom 5. bis 6. November 2014 steht unter dem Motto „Mission Sozialwirtschaft – produktiv und menschlich“. Im Zentrum steht dabei die Frage, welche Mittel und Wege am besten dazu geeignet sind, die humanen Ziele sozialer Organisationen zu erreichen.

Mehr...


weitere Meldungen finden Sie hier

Meldungen

Deutscher Verein begrüßt geplante Entschärfung der Hartz-IV-Sanktionen

Mit der Abkehr von der altersabhängigen Ungleichbehandlung bei der Hartz-IV-Gesetzgebung folgt das Bundesarbeitsministerium einer Kernforderung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Mehr...

Festakt zum 200. Geburtstag von Albert Döll

Festakt zum 200. Geburtstag von Albert Döll Die Stadt Gotha hat am 2. September 2014 einen Festakt zum 200. Geburtstag von Albert Döll (1814–1892) begangen. Döll hatte dort 25 Jahre als Senator für das das Armenwesen gewirkt, bevor er 1880 von Bremen aus seine Denkschrift „Die Reform der Armenpflege“ verbreitete, mit der er maßgeblich zur Gründung des Deutschen Vereins beitrug.

Mehr...

Gemeinsam fĂĽr Menschen mit Demenz

Gemeinsam für Menschen mit Demenz Berlin – Anlässlich der Unterzeichnung der Agenda „Gemeinsam für Menschen mit Demenz“ unterstreicht der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., dass die Anliegen und Bedürfnisse von Menschen mit Demenz in der Gesellschaft stärker berücksichtigt werden müssen.

Mehr...


weitere Meldungen finden Sie hier

Publikationen

Der neue "dv aktuell" ist da!

Der neue "dv aktuell" ist da! Unser Schwerpunkt: Ein Jahr Betreuungsgeld – die Debatte muss weitergehen! - Stellungnahme der Geschäftsstelle des Deutschen Vereins zum Referentenentwurf des BMFSFJ eines Gesetzes zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit im Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Verwandtenpflege - Diskussionspapier zur Adoption Aktuelle Gutachten des Deutschen Vereins u.a.: - Keine Flucht der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe ins Ordnungsrecht - Gewährung von Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII für Kleinkinder Außerdem: - Hauptausschusssitzung zum Thema „Gesetzlicher Mindestlohn - ESN-Jahreskonferenz in Rom: Neue Impulse für ein soziales Europa - ConSozial 2014: Mission Sozialwirtschaft – produktiv und menschlich - aktuelle Fachveranstaltungen und Publikationen.

Mehr...

Personalentwicklung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

Personalentwicklung im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) Konzeptionelle Herangehensweisen und Arbeitshilfen Von Hildegard Pamme und Joachim Merchel 2014, 280 Seiten, kart., 25,90 €, für Mitglieder des Deutschen Vereins 19,80 € ISBN 978-3-7841-2567-1

Mehr...

Recht der Betreuung

Recht der Betreuung (Reihe „Textausgaben zum Sozialrecht“, Band 7) Herausgegeben vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. und Lambertus-Verlag. 1. Auflage 2014; 288 Seiten; kart., 10,90 €; für Mitglieder des Deutschen Vereins 8,90 € ISBN 978-3-7841-2688-3

Mehr...


weitere Meldungen finden Sie hier